DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis

Wochenendnachlese

Kleiner Mann ganz groß

Einen tollen Tag erwischte Lukas Müller am Samstag und erspielte in zwei Saisonspielen fünf Punkte für die DJK. War das am Nachmittag bei der 3:6 Niederlage gegen den TTSV DJK Bous noch vergebliche Mühe, so verhalf er damit am Abend der 2.Herrenmannschaft beim knappen 9:6 zu zwei wichtigen Punkten im Kampf gegen den Abstieg. "Hoffentlich bringt das neue Trikot uns Glück", hatte Lukas am Mittag vor dem Schüler-Saisonspiel noch gehofft. Aber ja, ein schönes Bild der Mannschaften am Nachmittag in der Halle.

Schüler U13 - DJK Saarbrücken-Rastpfuhl 2:6
Schüler U15 - TTSV DJK Bous 3:6
2.Herren - TTG Fremersdorf-Gerlfangen III 9:6
TTV Niederlinxweiler - 1.Herren 4:9


Schüler U13 - DJK Saarbrücken-Rastpfuhl 2:6
Kaum hat sich die Mannschaft ein bisschen an die Saisonspiele gewöhnt und die ersten Punkte eingefahren, da kommt der Tabellenführer aus Rastpfuhl zu Gast und entführt die Punkte. Max Heisner, Kilian Federspiel, Alexander Iksaritsa und Daniel Nenno wehrten sich nach Kräften, mehr als zwei Punkte durch ein Doppel von Max und Alexander und letzterer nochmal im Einzel war an diesem Nachmittag allerdings nicht drin. Es ist aber schön mit anzusehen, wie die Jungs sich Erfolge erarbeiten und mit welchem Engagement sie bei der Sache sind.

Schüler U15 - TTSV DJK Bous 3:6
Seit mehreren Jahren schon messen sich beim Aufeinandertreffen von Bous und Roden zwei Teams auf Augenhöhe und die Spiele machen schon Spaß. Bei diesem Mal hieß der verdiente Sieger Bous, die in David Birkenmeier ihren herausragenden Akteur hatten. Auf unserer Seite konnten drei Fünfsatzspiele siegreich gestaltet werden. Zunächst setzten sich Lukas Müller und Jakob Zimmer gewohnt mit Höhen und Tiefen im Spiel durch, indem sie zwei klare Sätze den Gegnern überliessen, ihrerseits aber dreimal mit 2 Pünktchen Unterschied gewannen, clever. Direkt im Anschluss machte Lukas das Ganze dann ähnlich und siegte im Einzel mit über alle 5 Sätze weniger erspielten Einzelpunkten als sein Gegner. Sehenswert dann der Auftritt von Lucas Sonntag, ganz der Papa immer mal mit einer Einlage und in jedem Spiel mit mindestens einem Hechtsprung. Im 5.Satz ging das Spiel in die Verlängerung und beide Spieler hatten mehrere Matchbälle bis Lucas dann unter dem Jubel des ganzen Teams beim 18:16 einen Punkt beisteuerte. Insgesamt einer der guten Auftritte der U-15 Mannschaft, die in der Liga leider nicht vom Tabellenende wegkommt und sicher mehr Punkte über die Saison verteilt verdient hätte. Aber auch so rafft sie sich auf und tritt mit erhobenem Kopf in den Spielen an, gute Jungs.

2.Herren - TTG Fremersdorf-Gerlfangen III 9:6
Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar. Die Gäste liegen einen Punkt vor unserer Mannschaft in der Tabelle, der Abstand auf die Abstiegsränge beträgt nur einen Punkt - Vier-Punkte-Spiel ! Am Ende stehen zwei ganz wichtige Punkte auf unserer Seite, denn das Spiel hatte einen Matchwinner und der war mit 13 Jahren der Jüngste an der Platte. Lukas Müller siegte im Doppel an Benni Kühns Seite und erspielte der Mannschaft auch zwei ganz wichtige Einzelerfolge - Big points im Abstiegskampf. Da hat er sich einen Anstieg seiner TTR-Punkte um 16 (mittags) und 47 (abends) an einem Spieltag auf jetzt 1099 redlich verdient. Wichtiger als die TTR-Punkte sind selbstredend die zwei in der Tabelle der 2.Herrenmannschaft. Um die einzufahren waren auch Siege von Benni Kühn (2x Einzel 1x Doppel), Erik Belzer (2x Einzel) sowie Martin Dreier und Yannick Motz (je 1 Einzelerfolg) nötig. Thomas Gerath ging diesmal leider leer aus. Insgesamt also ein wichtiger Sieg , bevor es in die Fastnachtspause geht und am 11.März dann das Auswärtsspiel beim TTC Wallerfangen II ansteht. Wieder so ein Vier-Punkte-Spiel. Klare Aufgabe für die 2.Herren lautet also - mehr Einsatz im Training und dann die Jungs der U15 mitnehmen - Erfolg ist planbar.

TTV Niederlinxweiler - 1.Herren 4:9
Die 1.Herrenmannschaft verstetigt Platz 3 in der Landesliga. Mit einer guten Leistung und zwei wichtigen Zählern kehrt das Team aus Niederlinxweiler zurück, auch mit der Gewissheit, in knappen Partien kühlen Kopf bewahren zu können. So siegten die Jungs in 7 von 10 Fünfsatzspielen und entschieden damit die Partie für sich, die natürlich auch genau andersherum hätte verlaufen können. Zu Beginn gab es drei Erfolge in der Verlängerung des 5.Satzes, ein weiterer Erfolg im Fünften durch Oleg Horshkov und eine "ganz enge Kiste" bescherte den Zwischenstand von 4:0 zu unserern Gunsten, verrückt. Es folgten weitere Einzelerfolge von Dennis Fischer, Lillo Bennardo und Jonah Sonntag zum zwischenzeitlichen 7:2, durch zwei Siege im vorderen Paarkreuz (natürlich beide im Fünften) kamen die Gastgeber nochmal auf 4:7 heran, das Spiel war allerdings bei den beiden letzten Fünfsatzsiegen im mittleren Paarkeuz von Dennis Fischer und Lillo Bennardo zu unseren Gunsten mit 9:4 entschieden, deutlich knapper als es das Ergebnis hergibt. Da alle Doppel gewonnen wurden, hatten somit auch Carsten Reckert und Christian Servet ihren Anteil am Erfolg, immer schön, wenn alle Mannschaftsteile sich einbringen. Glückwunsch an das Team für den bisher erspielten dritten Platz und viel Erfolg beim nächsten Auftritt: am Donnerstag, 2.März um 18.30 Uhr Spielbeginn ist die Mannschaft des TV Merchweiler in Roden zu Gast.


zurück

blog comments powered by Disqus