DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

Wochenendnachlese

Kein "Doppel"-ter Punktgewinn für die Erste

1.Herren - TTV Hasborn II 8:8
Toller Sport am Samstagnachmittag in der Turnhalle der Römerbergschule Roden. In der um ein paar Stunden vorgezogenen Partie der Landesliga empfing unsere Erste, die im Tabellenkeller der Liga um den Klassenerhalt kämpft, den TTV Hasborn II, seinerseits Tabellendritter und vom Papier her klarer Favorit des Spiels. Wir hatten uns vorgenommen, diese Favoritenrolle infrage zu stellen und wollten mit allem, was in uns steckt, dagegenhalten. Gleich zu Beginn des Spiels ein Dämpfer für diese Bemühungen, denn alle drei Doppel gingen an die Gäste. Als nach den ersten Einzeln Oleg Horshkov gegen Pavel Sokolov und Jonah Sonntag gegen Markus Klesen gewinnen konnten, wir aber die vier weiteren Einzel ebenso an die "Hasborner Zwoot" hergaben, da war beim Zwischenstand von 2:7 der Sieger der Partie eigentlich schon ausgemacht. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt, scheinen sich unsere Jungs gedacht zu haben. Spiel für Spiel kämpften sie sich zurück und schafften es tatsächlich, sechs Einzelsiege in Serie aufs Parkett zu legen. Spannend und sehenswert dabei die Erfolge im Spitzenpaarkreuz von Oleg Horshkov mit knappem 3:2 gegen die Grande Dame des saarländischen Tischtennis, Nikola Jäckel sowie Christian Servet gegen Pavel Sokolov. Doch auch die siegreichen Spiele von Jonah Sonntag über Christian Bommer, Carsten Sonntag über Markus Klesen und im hinteren Paarkreuz der knappe Erfolg von Samer Naddaf gegen Andreas Maldener und Siegmar Mathieus Sieg gegen Adalbert Lauck waren schön herausgespielte Punkte, die das Spiel auf 8:7 Führung drehten. Im Schlussdoppel war es dann der konzentrierten Leistung und dem guten Spiel von Nikola Jäckel und Pavel Sokolov geschuldet, dass Oleg und Christian nicht den Schlüssel fanden, in diesem Spiel Siegchancen zu erhalten.

So endete das Spiel nach fast vier umkämpften Stunden mit einem leistungsgerechten 8:8, das unsere Mannschaft stolz als Erfolg bezeichnen kann und nicht der verpassten Chance des Sieges wegen vierer verlorener Doppel hinterhertrauern sollte. Ein weiterer unerwarteter Punktgewinn, der Selbstvertrauen für die kommenden Spiele geben sollte. Bereits am kommenden Samstag fährt die Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Gersweiler und strebt auch dort danach, "etwas mitzunehmen". Ob es nur weitere Spiel-Erfahrung oder gar Punkte sein werden, das wird sich dann am Samstag herausstellen...


zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer