Pressespiegel

Auszüge aus der Saarbrücker Zeitung und anderen lokalen Presseorganen


Abschlussbericht zur Saison im Rodener Rundblick als pdf-Datei

Herzlichen Glückwunsch, DJK Roden!

Tischtennis: Saarlouiser sichern sich Titel in der Landesliga - Horshkov verlässt Bous

Die DJK Saarlouis-Roden bejubelt die Meisterschaft in der Tischtennis-Landesliga und den Aufstieg in die höchste Saarklasse, die Saarlandliga. Den Titel in der Bezirksliga West sicherte sich der TTSV /DJK Bous II.

Kreis Saarlouis. Der Kreis Saarlouis hat neben der TTG Reisbach-Nalbach mit der DJK Saarlouis-Roden wieder einen zweiten Tischtennis-Saarlandligisten. Zwar reichte es für das Meisterteam beim in den letzten Wochen immer stärker auftretenden TTC Berus jetzt nur zu einem 8:8, der Titel ist aber dennoch schon vor den beiden letzten Saisonspielen unter Dach und Fach. Überragender Akteur in Berus war erneut Spitzenspieler Stefan Schmitt, der Andreas Haas und Michael Schwinn mit 3:1 bezwang. Besonderes Lob verdiente sich Daniel Best als zweifacher Gewinner.

Die Entscheidung im Kampf um den aufstiegsberechtigten zweiten Platz fällt erst am letzten Spieltag (21. April), wenn die beiden punktgleichen Kontrahenten (je 24:10) Lebach-Thalexweiler und Schwarzenholz den TTV Differten beziehungsweise die DJK Dudweiler zu Gast haben. Während der TTC Lebach-Thalexweiler in Wemmetsweiler einen 9:1-Sieg landete, kam der TTC Schwarzenholz in Bliesransbach über ein 8:8 nicht hinaus. Lediglich Christian Hinke und Frank Becker blieben in der immer spannenden Partie ungeschlagen. Überraschend kassierte das Schwarzenholzer Spitzendoppel Hinke/Schumacher zu Beginn gegen Kunz/Schäfer ein 0:3. Weiter spielten: TTV Differten - TTG Reisbach-Nalbach II 9:0.

In der Saarlandliga unterlag die TTG Reisbach-Nalbach I ersatzgeschwächt in Altenwald mit 4:9. Erneut überzeugte nur Dirk Lauer. Aus der Bezirksliga West meldet die Regionalliga-Reserve des TTSV/DJK Bous nach einem deutlichen 9:3 gegen Absteiger TTC Saarwellingen/Saarlouis die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga. Der TTSV Fraulautern ließ als Tabellenzweiter den Dritten Rußhütte/Rastpfuhl überraschend klar mit 9:2 abblitzen. Keine Schwierigkeiten hatte die TTG Dillingen beim 9:2 gegen Absteiger Gersweiler. Dagegen war der TTC Wallerfangen beim SV Saar 05 II chancenlos - 2:9.

In der Kreisliga West unterlag Fraulautern II trotz des starken Karl-Hans Jenal beim SSV Hargarten-Reimsbach ebenso mit 6:9 wie Fremersdorf-Gerlfangen beim TTC Wahlen-Niederlosheim. Schwalbach ließ Britten II mit 9:1 abblitzen, während Ensdorf beim Meister Merzig mit 2:9 passen musste. Saarwellingen/Saarlouis II hatte den 9:6-Sieg gegen Wadgassen vor allem Dieter Bachmann und Reinhold Klein zu verdanken kca

Am Rande

Schwerer Verlust für den Tischtennis-Regionalligisten TTSV/DJK Bous. In der kommenden Saison wird der Ukrainer Stanislav Horshkov, die Nummer eins des Klubs, zum Ligakonkurrenten Besseringen wechseln. Der 30-Jährige zählt seit einigen Jahren zu den besten Spielern der Liga. In dieser Saison hat der mehrfache ukrainische Einzelmeister und WM-Teilnehmer bisher eine Bilanz von 23:5 Siegen. spr

Tischtennis: Reisbach-Nalbach sorgt für Überraschung

Die TTG Reisbach-Nalbach, der TTC Berus und die TTG Dillingen feierten am zwölften Saisonspieltag tolle Siege gegen Saarbrücken, Dudweiler beziehungsweise Fraulautern.

Ein starkes 8:8 schaffte der TTV Differten gegen den TTC Schwarzenholz.

Kreis Saarlouis. In der Tischtennis-Saarlandliga hat die TTG Reisbach-Nalbach in ihrem mit Abstand besten Saisonspiel die mit allen Assen, also auch den Ex-Bundesligaspielern Wolfgang Scholer und Wolfgang Emmerich angetretene Oberliga-Reserve des ATSV Saarbrücken mit 9:6 geschlagen. Schon zwei der drei Doppel stachen, ehe in den Einzeln Frank Sommer bei seinen Siegen gegen Wolfgang Emmerich und Alfred Breyer sowie Stefan Seidel mit ebenfalls zwei Einzelsiegen über sich hinaus wuchsen. Je einmal punkteten Raimund Fontaine, Toni Weisgerber und Kevin Jäger.

Dem TTC Berus glückte in der Landesliga mit einem hart umkämpften 9:7 gegen den Tabellennachbarn DJK Dudweiler ein ganz wichtiger Schritt in Richtung Klassenverbleib. Erneut waren die beiden Spitzenspieler Andreas Haas und Michael Schwinn mit insgesamt sechs Siegen in Einzel und Doppel die Matchwinner. Aber auch Daniel Best, Jörg Lang und Elmar Demmer steuerten in Bestform entscheidende Spielgewinne zum Triumph bei.

Schwarzenholz patzt

Dagegen büßte der TTC Schwarzenholz im Rennen um den aufstiegsberechtigten zweiten Tabellenplatz überraschend beim 8:8 beim abstiegsbedrohten TTV Differten erneut einen Punkt ein. Das, obwohl Christian Hinke und Jörn Welsch an der Spitze gegen Timo Ahr und Sascha Diekmann ein glänzendes 3:1 holten und auch Thorsten Welsch und Frank Becker mit ausgezeichneter Leistung ungeschlagen blieben. Die besseren Doppel hatten aber die Gastgeber, die schon zu Beginn in allen drei Partien hervorragend harmonierten und auch in der Schlusspartie durch Sascha Diekmann und Mario Ahr gegen Christian Hinke und Patrick Schumacher mit einem 3:1 den unerwarteten Punktgewinn für ihr Team perfekt machten. Bis zum 4:5 hielt der TTC Lebach-Thalexweiler bei der Übermannschaft der Liga, der DJK Saarlouis-Roden, sehr gut mit. Dann glückte aber nur noch dem gut aufgelegten Martin Ziegler ein Sieg. Die besten Rodener waren Stefan Schmitt, Christof Miodek und Thomas Beck. Weiter spielten: Reisbach-Nalbach II - Merchweiler 0:9.

TTG Dillingen in Spiellaune

Die Überraschung in der Bezirksliga West war der 9:5-Erfolg der TTG Dillingen gegen den Tabellenzweiten TTSV 09 Fraulautern. Schon die Doppel Scherm/Gorius, Kuntze/Hanser und Weber/Dietrich ergänzten sich prächtig. Danach sorgte David Gorius in spielerischer und vor allem kämpferischer Hinsicht bei seinen beiden 3:2-Siegen gegen Andreas Fontaine und Michael Hirschbach für die Glanzlichter. Bei Fraulautern bewies Jörg Hesidenz gegen Hermann Hanser und Bernd Weber seine Klasse. Spitzenreiter Bous II gab beim 0:9 beim TTC Britten keine einzige Partie ab und segelt weiter klar auf Titelkurs. In der Bezirksliga Ost scheiterte der TTC Limbach in Niederlinxweiler trotz guter Leistung der zweifachen Gewinner Jörg Paulus und Christian Scherer mit 5:9.

Die Saarlandliga der Damen meldet dank der starken Beate Schäfer und Katja Latz einen 8:4-Sieg des TTC Hostenbach gegen Niederlinxweiler und eine knappe 6:8-Niederlage des TTSV 09 Fraulautern IV beim Tabellen-Dritten Wemmetsweiler. Spannend bleibt das Titelrennen in der Bezirksliga West der Damen, wo die TTG Reisbach-Nalbach nach einem 8:2 in Roden lediglich mit einem Zähler Vorsprung die Tabelle vor Jägersfreude (8:2 in Besseringen) anführt. Weiter spielten: Heusweiler - Schwarzenholz 0:8; Rehlingen - Berus 4:8. kca

Katja Meßinger lässt Schwarzenholz jubeln

Kreis Saarlouis. Spannende Kämpfe mit vielen rasanten Ballwechseln sahen die vielen Zuschauer in Merzig bei den Kreispokalendspielen Westsaar im Tischtennis. Mit einem 4:2-Erfolg gegen den TTC Ensdorf sicherte sich das Team des TTC Schwarzenholz bei den Damen den Pokal. Dabei war die glänzend aufgelegte erst 16-jährige Katja Meßinger die überragende Akteurin. Sie bezwang Katharina Borgardt und Petra Groß klar mit 3:1. Die restlichen Zähler steuerten Veronika Lazar und Penny Reiter bei.

Bei den Herren holte sich Hargarten-Reimsbach den Sieg in der Konkurrenz der Mannschaften der Kreisliga und der 1. Kreisklassen mit einem knappen 4:3 gegen Wahlen-Niederlosheim. Im Endspiel der Teams der 2. und 3. Kreisklassen überraschte die junge Mannschaft der DJK Saarlouis-Roden III. Sie setzte sich dank glänzender Vorstellung von Martin Winiarczyk, Daniel Hambach und Karsten Scholl nach 3:0-Führung – dann aber einem knappen 3:2 – gegen den favorisierten TTC Hemmersdorf I mit 4:2 durch.

Erstmals holten sich die Senioren der TTG Reisbach-Nalbach gegen den Serien-Sieger der letzten Jahre, den TTSV 08/DJK Bous, mit einem 4:1-Endspielsieg den Pokal. Dirk Lauer glückte zu Beginn ein 3:1 gegen Siegbert Decker. Anschließend siegte Raimund Fontaine gegen Rainer Meßinger knapp mit 3:2, bevor der herausragende Reisbacher Allroundspieler Decker mit dem Doppelerfolg an der Seite von Toni Weisgerber und mit dem Sieg im Einzel gegen Manfred Jochem den Pokaltriumph für seine Mannschaft perfekt machte. kca

TTC Ensdorf auf dem Vormarsch

Nach 9:5-Sieg in Saarwellingen Vierter - Elm überrascht

Kreis Saarlouis. Der TTC Ensdorf verbesserte sich durch einen 9:5-Sieg beim abstiegsbedrohten TTC Saarwellingen-Saarlouis II als bestes Team aus dem Kreis Saarlouis in der Tischtennis-Kreisliga Westsaar auf Platz vier der Tabelle. Dabei lag Ensdorf schon mit 3:5 zurück, bewies dann aber hervorragende Moral und gab beim 9:5-Erfolg keine einzige Partie mehr ab. Die Matchwinner waren Jörg Fisch und Michael Jenal, die ungeschlagen blieben. Im Kampf um den Klassenverbleib gewann der TTSV Fraulautern II gegen Wadgassen mit 9:6. Tim Freitag beim Sieger sowie Oliver Paulus, der mit Karl-Hans Jenal und Jürgen Thiery beide Fraulauterner Spitzenspieler in die Knie zwang, waren die Besten. Mit einem 9:6 in Schwalbach verbesserte Fremersdorf-Gerlfangen sein Punktekonto auf 10:8 Zähler, was jetzt Platz sechs bedeutet. Verlierer Schwalbach muss dagegen mit der mageren Bilanz von 6:12 weiter um den Verbleib in der höchsten Westsaarklasse bangen.
In der 1. Kreisklasse Saarlouis überraschte der Tabellensiebte TV Elm mit einem 8:8-Unent-schieden gegen den Zweiten TTG Reisbach-Nalbach III. Erfolgreichster Akteur in einer starken Mannschaft war Leif Pohl, der sogar die 8:7-Führung für Elm erkämpfte. Reisbachs Spitzendoppel mit Wolfang Wiesen und Alexander Müller schaffte aber noch das Remis für den Favoriten. An der Tabellenspitze steuert die Landesliga-Reserve der DJK Saarlouis-Roden, die auch Schwarzenholz II klar mit 9:3 beherrschte, weiter klar auf Titelkurs. Hülzweiler trotzte dank Topform von Emanuel Rupp und Alexander Brachmann sowie des Doppels Rupp/Knieriem dem TTC Wallerfangen III ein verdientes 8:8 ab. Die TTG Werbeln hatte das 9:5 gegen die TTG Dillingen II vor allem Günter Schäfer und Mario Decker zu verdanken. Weiter spielten: Berus II - Fremersdorf II 2.9.
In der 2. Kreisklasse liefern sich Hemmersdorf (9:0 bei Roden IV) und Bous III (9:1 bei Fraulautern III) bei 19:1 Punkten ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Weiter spielten: Roden III - Ensdorf II 8:8; Schwarzenholz III - Rehlingen 4:9; Wallerfangen III - Wallerfangen IV 9:5. kca

Tischtennis: TTC Berus und TTV Differten ärgerten die Großen

Die abstiegsbedrohten TTC Berus und TTV Differten sorgten beim Start in die Rückrunde der Tischtennis-Landesliga für die Riesenüberraschungen. Die erste Saisonniederlage kassierte dagegen die TTG Reisbach-Nalbach in der Bezirksliga West der Damen.

Kreis Saarlouis. Eine Klassevorstellung gab der Tabellenachte der Landesliga der Herren TTC Berus im Heimspiel gegen das Überraschungsteam der Vorrunde, den Zweiten TTC Schwarzenholz. Schon zwei der drei hervorragend harmonierenden Doppel stachen, bevor Spitzenspieler Andreas Haas mit seinen Siegen gegen die Schwarzenholzer Asse Christian Hinke und Jörn Welsch zum Matchwinner wurde. Zweimal punktete beim am Ende deutlichen 9:3-Triumph auch der glänzend aufgelegte Jörg Lang, zudem Michael Schwinn, Elmar Emmer und Daniel Best in ebenfalls Top-Verfassung je einmal.
Ganz unerwartet schaffte auch der Tabellenvorletzte TTV Differten - erstmals wieder mit seiner Nummer zwei Sascha Diekmann - in eigener Halle gegen den bis dahin verlustpunktfreien überlegenen Klassenprimus DJK Saarlouis-Roden ein ausgezeichnetes 8:8-Unentschieden. Dabei war sogar ein Sieg möglich, als Sascha Diekmann/Timo Ahr im Schlussdoppel nur denkbar knapp mit 10:12 im Entscheidungssatz an Dirk Lion/Thomas Beck scheiterten. Bei Differten überragten die zweifachen Gewinner Timo Ahr und Jörg Zweiacker, bei Saarlouis-Roden die Spitzenspieler Stefan Schmitt und Christof Miodek.
Mit einem deutlichen 9:3 beim Schlusslicht TTG Reisbach-Nalbach hat der bisherige Dritte TTC Lebach-Thalexweiler bei jetzt je 15:5 Punkten mit dem TTC Schwarzenholz gleichgezogen. Alois Heinrich, Timo Michaely und Martin Ziegler waren nicht zu bremsen.
In der Bezirksliga West baute die Regionalliga-Reserve des TTSV 08/DJK Bous mit einem 9:2 und einem überragenden Stefan Domma gegen den TTC Weiskirchen-Steinberg ihren Vorsprung auf vier Punkte aus, da Verfolger TTSV Fraulautern beim Fünften TTC Britten klar mit 3:9 scheiterte. Nur Jürgen Schwarz und Michael Kerber überzeugten. Durch einen spannenden12:10-Sieg im entscheidenden fünften Satz ihres starken Schlussdoppels mit Thomas Scherm und David Gorius gegen Martin Kotzur und Jörg Steinmetz glückte der TTG Dillingen gegen den TTC Saarwellingen/Saarlouis ein 9:7-Sieg. kca

DJK Saarlouis-Roden feiert Herbstmeisterschaft

9:1-Triumph beim TTC Wemmetsweiler – Bezirksliga-Hit steigt am Samstag

Kreis Saarlouis. Mit einem überlegenen 9:1-Sieg beim Tabellensiebten TTC Wemmetsweiler holte sich die DJK Saarlouis-Roden mit makellosen 18:0 Punkten die Herbstmeisterschaft in der Landesliga der Tischtennis-Herren. Der Tabellenführer startete beim TTC Wemmetsweiler schon beim 3:0 in den Auftaktdoppeln furios, ehe auch in den Einzeln alles optimal lief. Lediglich Thomas Beck musste sich am dritten Brett knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben. Bei 18:0 Punkten und drei Zählern Vorsprung vor Schwarzenholz ist die Mannschaft klar auf Kurs höchste Saarklasse. Dieses Ziel hat bei zwei Aufsteigern auch der TTC Schwarzenholz. Er verteidigte Platz zwei mit einem hartumkämpften 9:7 bei der DJK Dudweiler. Entscheidend waren hier die Bestform von Frank Becker und die ausgezeichneten Doppel, die in vier Partien dreimal als Gewinner von der Platte gingen. Aufstiegshoffnungen macht sich auch noch Thalexweiler, das nach einem 9:5 in Differten mit weiteren zwei Punkten Rückstand als Tabellendritter folgt. In Differten sorgten Alois Heinrich und Timo Michaely mit ihrem 4:0 an der Spitze sowie Martin Ziegler als zweifacher Gewinner am fünften Brett für die Höhepunkte. Die Mannschaft der TTG Reisbach-Nalbach unterlag wie erwartet beim Vierten Bliesransbach mit 2:9. Der TTC Berus verlor in Merchweiler mit 5:9.

Vor dem Knaller der Bezirksliga West am Samstag um 19.30 Uhr in der Turnhalle der Klosterschule Fraulautern lösten die beiden noch makellos dastehenden Teams ihre Aufgaben. Beim 9:4 gegen Wallerfangen mussten die Fraulauterner Akteure allerdings fünfmal in den fünften Durchgang. Und auch Bous erfuhr bis zum 4:4-Zwischenstand harte Gegenwehr von Gersweiler, ehe dank der starken Stefan Domma und Rainer Meßinger doch noch das deutliche 9:4 glückte. kca

Tischtennis: Roden sucht die Mini-Meister

Roden. Am Samstag wird ab 10 Uhr in der Turnhalle der Römerbergschule unter der Regie der DJK Roden der Ortsentscheid der Mini-Meisterschaft im Tischtennis ausgespielt. Derzeit können die Kinder der Schule bereits die Sportart kennenlernen, denn die DJK-Trainer übernehmen in Kooperation mit der Schule die Federführung beim Sportunterricht. Dabei wird auch an Tischtennis-Robotern trainiert – wie bei den Profis. Den Abschluss der Schnupperwoche bildet die Mini-Meisterschaft. Mitmachen dürfen alle Kinder bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Sie dürfen vorher noch nie am offiziellen Spielbetrieb teilgenommen haben. Schläger stellt die DJK. red

Reisbach holt wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenverbleib

Tischtennis: 9:2 gegen den TTC Altenwald – Schwarzenholz darf langsam vom Aufstieg träumen

Kreis Saarlouis. „Das hatten wir uns schwerer vorgestellt“, atmet Mannschaftsführer Stefan Seidel nach dem deutlichen 9:2-Sieg des Tischtennis-Saarlandligisten TTG Reisbach-Nalbach im Heimspiel gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten TTC Altenwald durch. Nach einer beruhigenden 3:0-Führung in den Auftaktdoppeln präsentierten sich vor allem der überragende, zweifache Gewinner Dirk Lauer sowie Toni Weisgerber, Frank Sommer, Frank Obertreis und Raimund Fontaine in Bestform. In der Landesliga befindet sich der TTC Schwarzenholz nach einem 9:5-Sieg gegen den direkten Konkurrenten TuS Bliesransbach als Zweiter auf Aufstiegskurs. Armin Maximini und Frank Becker blieben ungeschlagen. Der Tabellen-Erste Roden holte beim 9:3 gegen Berus an den Brettern eins bis drei durch Christoph Miodek, Stefan Schmitt und Thomas Beck alle möglichen sechs Siege. Die Reisbacher Reserve hatte dagegen beim 4:9 gegen Differten bei vier Niederlagen in der Verlängerung des Entscheidungssatzes das Glück nicht auf ihrer Seite. In der Bezirksliga West marschieren der TTSV Fraulautern und der TTSV 08/DJK Bous II vorneweg. Allerdings musste sich Fraulautern bei der DJK Rußhütte-Rastpfuhl mächtig strecken, um mit 9:7 zu gewinnen. Die Matchwinner waren Michael Hirschbach sowie das Doppel mit Michael Kerber und Jörg Hesidenz. Die Bouser Regionalliga-Reserve entledigte sich dagegen ihrer Aufgabe beim Vorletzten TTC Saarwellingen-Saarlouis mit 9:4. Im Kampf gegen den Abstieg schaffte die TTG Dillingen mit dem klaren 9:1 bei Schlusslicht Gersweiler ihren zweiten Saisonerfolg. Nur den Ehrenpunkt im Doppel ließ der TTC Wallerfangen dem SV Saar 05 II zukommen. Ensdorf unterlag im Kreisliga-Hit trotz des starken Lars Niederkorn und guter Doppel Klassenprimus Merzig mit 6:9. Mit 4:9 zog auch die TTG Fremersdorf-Gerlfangen gegen Wahlen-Niederlosheim den Kürzeren. Das Kellerderby entschied der TTC Saarwellingen-Saarlouis II gegen Wadgassen dank des starken Dieter Bachmann knapp mit 9:7 zu seinen Gunsten. Dagegen scheiterte Schwalbach bei Britten II mit 4:9. Fraulautern II bekam gegen Hargarten-Reimsbach beim 1:9 nur den Ehrenpunkt. kca

Der TTC Hemmersdorf ist die Nummer eins

Mit deutlichem 9:4-Erfolg beim TTC Ensdorf II Spitzenposition in der 2. Kreisklasse Saarlouis verteidigt

Nach sechs Spieltagen führt überraschend der TTC Hemmersdorf die 2. Kreisklasse Saarlouis ebenso mit glänzenden 12:0 Punkten an wie die DJK Saarlouis-Roden II die 1. Kreis-klasse. Kreis Saarlouis. Der TTC Hemmersdorf verteidigte mit einem deutlichen 9:4-Erfolg beim TTC Ensdorf II seine Spitzenposition in der 2. Kreisklasse Saarlouis. Mit toller Abwehrleistung und immer wieder platzierten Zwischenschlägen glänzte Hubert Metzinger gegen die Ensdorfer Spitzenspieler Gerald Ettelbrück und Holger Basenach ebenso wie Hans Colbus, der mit großem Kampfgeist zweimal in der Verlängerung des Entscheidungssatzes siegte. Neben Hemmersdorf ist nur noch die DJK Bous III nach einem 9:2 gegen den TTC Wallerfangen III ohne Minuszähler. Weiter spielten: Rehlingen I - Wallerfangen IV 8:8; Fraulautern III - Roden IV 2:9; Schwarzenholz III - Roden III 2:9. In der Kreisliga West gewann der TTC Ensdorf I das Duell der Verfolger der führenden Teams aus Merzig und Wahlen-Niederlosheim gegen die TTG Fremersdorf-Gerlfangen I unerwartet deutlich mit 9:2. Michael Jenal und Roman Wilhelm waren mit allen vier möglichen Siegen an den Brettern eins und zwei die herausragenden Akteure. Durch einen 9:6-Erfolg beim TTSV Fraulautern II konnte der TTV Schwalbach I sein Punktekonto auf 6:6 Zähler ausgleichen. Der TTV Wadgassen I unterlag dagegen gegen Klassenprimus Merzig mit 3:9, obwohl Oliver Paulus bei seinem Sieg am ersten Brett gegen Willi Klein für das Glanzlicht der Partie sorgte. Auch der TTC Saarwellingen-Saarlouis II scheiterte beim SSV Hargtarten-Reimsbach mit 3:9. Weiter spielten: Britten II - Wahlen-Niederlosheim 6:9. In der 1. Kreisklasse steuert die DJK Roden II nach ihrem knappen 9:6 im Schlagerspiel gegen Reisbach-Nalbach II klar auf Titelkurs. Tabellenrang drei festigte Wallerfangen II durch ein 9:2 gegen Elm I vor Hülzweiler I, der Schlusslicht Berus II mit 9:1 beherrschte. Immer bessser in Schwung kommt Dillingen II. Nach 4:6-Rückstand schaffte sie mit einem herausragenden Jörg Rössler gegen Fremersdorf II mit 9:6 noch die Wende. Topform brachte auch Schwarzenholz II beim 9:1gegen Werbeln I. kca

Tischtennis-Landesliga: Roden setzt seinen Triumphzug fort

Der TTC Berus hofft wieder: Im Kampf um den Klassenverbleib in der Tischtennis-Landesliga feierte er mit einem 9:3 gegen die TTG Reisbach-Nalbach II seinen ersten Saisonerfolg. Kreis Saarlouis. In der Partie der beiden bisher sieglosen Teams der Tischtennis-Landesliga ging der TTC Berus gegen Reisbach schon in den Auftaktdoppeln mit 2:1 in Führung und baute danach den Vorsprung souverän durch Michael Schwinn und Andreas Haas an der Spitze (4:0) sowie durch Elmar Demmer und Daniel Best bis zum 9:3 aus. Im jungen Reisbacher Team mit vier Spielern im Alter unter 17 Jahren gab Markus Klein beim 3:2 gegen Jörg Lang eine sehr gute Vorstellung. Seinen Siegeszug setzte Spitzenreiter DJK Roden beim klaren 9:2 gegen den Dritten TuS Bliesransbach fort. Dabei kassierte Andreas Geis allerdings gegen Routinier Leo Klopp seine erste Niederlage. Der TTC Schwarzenholz zeigte sich vom 3:9 gegen Roden in Merchweiler bestens erholt. Am Ende siegten die Schwarzenholzer 9:6. Mit 9:5 behauptete sich der TTC Thalexweiler gegen Dudweiler. Aufsteiger Differten hatte gegen Wemmetsweiler zu Beginn beim 2:1 starke Doppel, brach dann aber ein und unterlag mit 3:9. In der Saarlandliga scheiterte Reisbach-Nalbach überraschend klar mit 3:9 am TV Limbach. Im Schlagerspiel der Bezirksliga West lieferten sich die dahin verlustpunktfreien Mannschaften des TTC Wallerfangen und des Bous II einen spannenden Kampf, in dem die Gastgeber über 6:3 und 7:5 wie die sicheren Sieger aussahen. Dann aber bewies Bous eine tolle Moral und drehte den Spieß noch zum 9:7-Triumph um. Ohne Minuszähler ist neben Bous jetzt nur noch der TTSV Fraulautern, der in Besseringen deutlich mit 9:4 dominierte. Die TTG Dillingen geriet im Nachholspiel beim 3:9 in Britten zu schnell mit 0:7 in Rückstand und unterlag dann auch in eigener Halle dem SV Saar 05 II mit 4:9. Eine überraschend deutliches 2:9 kassierte auch der TTC Saarwellingen-Saarlouis gegen die DJK Rastpfuhl. Bei den Damen gewann das Saarlandligateam des TTSV Fraulautern in Primstal mit 8:3 während Hostenbach dem TTC Wemmetsweiler mit 5:8 unterlag. Mit 8:3 behauptete sich auch der Bezirksliga-Erste Reisbach-Nalbach im Schlagerspiel beim Zweiten Berus. Vera Prediger, Sandra Prediger, Conny Baltes und Simone Albertin spielten groß auf. Schwarzenholz enttäuschte dagegen beim 2:8 bei Saar 05 ebenso wie Rehlingen beim 3:8 gegen Jägersfreude. kca

DJK Roden jetzt klarer Titelfavorit

Das war eine imponierende Vorstellung: Die DJK Saarlouis-Roden setzte sich im Schlagerspiel der Tischtennis-Landesliga der Herren beim TTC Schwarzenholz glatt mit 9:3 durch und ist endgültig der Titelfavorit.

Kreis Saarlouis. Sie war mit Spannung erwartet worden - die Partie der beiden bisher makellos in die Saison gestarteten Tischtennis-Landesligisten. Doch dann setzte sich der Favorit aus Roden in Schwarzenholz überraschend klar mit 9:3 durch. Schon zu Beginn gewann Roden zwei der drei Doppel, ehe auch in den anschließenden Einzeln Stefan Schmitt sowie Thomas Beck, Dirk Lion und Andreas Geis bestes Angriffstischtennis boten und ungeschlagen blieben. Nur Christoph Miodek musste sich dem gut aufgelegten Christian Hinke sowie Sven Mallinger Routinier Friedel Birk geschlagen geben. Ein 8:8 schaffte der TTC Thalexweiler beim starken Tabellendritten TuS Bliesransbach. Der TTC Berus wartet nach einem 7:9 im Kellerderby gegen den TTC Wemmetsweiler immer noch auf das erste Erfolgserlebnis. Ebenso die TTG Reisbach-Nalbach II, die in Dudweiler nach starker Doppelleistung mit 4:1 führte, dann aber beim 4:9 einbrach. Der TTV Differten kam in Merchweiler nur zum Ehrenpunkt. In der Saarlandliga war der TTV Niederlinxweiler für die TTG Reisbach-Nalbach I beim 3:9 zu stark. In der Bezirksliga West wurde Titelfavorit Bous II mit seinen überragenden Spitzenspielern Julien Pistorius und Stefan Domma (4:0 an den Brettern eins und zwei) auch gegen den SV Saar 05 seiner Favoritenstellung gerecht. In der Kreisliga West ist die TTG Fremersdorf-Gerlfangen nach dem überraschend deutlichen 9:1 gegen Britten II erster Verfolger der führenden TTF Merzig, die dem TTSV Fraulautern II beim 9:2 ebenfalls keine Chance ließen. Der TTC Ensdorf patzte zum zweiten Mal in Folge, jetzt deutlich mit 3:9 gegen Hargarten-Reimsbach. Wadgassen verlor in Wahlen mit 1:9. Der TTC Saarwellingen-Saarlouis gewann in Schwalbach mit 9:6. In der 1. Kreisklasse gaben sich die mit jeweils 8:0 Zählern führenden Teams der DJK Saarlouis-Roden II (9:0 gegen Fremersdorf II) und der TTG Reisbach-Nalbach III (9:1 gegen Wallerfangen II) vor dem Hit am kommenden Samstag in Roden erneut keine Blöße. kca

9:4! DJK Roden gewinnt Schlagerspiel und ist weiter spitze

Tischtennis: Lebach-Thalexweiler stark – Erste Niederlage für den TTC Ensdorf

Das war überraschend deutlich: Die DJK Roden entzauberte im Hit der Tischtennis-Landesliga den bis dahin auch noch ungeschlagenen TV Merchweiler mit 9:4.

Kreis Saarlouis. Die DJK Roden steht nach einem spielerisch und kämpferisch starken Auftritt gegen Merchweiler in der Tischtennis-Landesliga weiter ganz vorne. Thomas Beck, Dirk Lion und Andreas Geis blieben in ihren Einzeln ungeschlagen, doch ausgerechnet die Spitzenspieler Stefan Schmitt und Christof Miodek mussten überraschend gegen Merchweilers Nummer eins, Klaus-Dieter Hahnenberger, passen. Am Ende hieß es aber klar 9:4 für Roden. In der Tabelle kann nur noch der TTC Schwarzenholz mit ebenfalls 8:0 Punkten mit den Rodenern mithalten. Er ließ Reisbach-Nalbach II beim 9:2 keine Chance. Eine gute Leistung bot der TTC Thalexweiler beim 9:2 gegen Berus. Sehenswert war vor allem das 4:0 durch Timo Michaely und Alois Heinrich im Spitzenpaarkreuz gegen Michael Schwinn und Andreas Haas. Differten kam gegen Bliesransbach durch Markus Pister nur zum Ehrenpunkt. In der Saarlandliga unterlag die TTG Reisbach-Nalbach I gegen Spitzenreiter Heusweiler mit 4:9. Seine weiße Weste bewahrte in der Bezirkliga West Fraulautern mit einem glatten 9:2 gegen Landesliga-Absteiger Gersweiler. Ebenfalls noch ohne Minuszähler ist der TTC Wallerfangen, der Weiskirchen deutlich mit 9:3 in die Schranken wies. Top die drei Doppel und Nachwuchsspieler Christian Meier. Die Bezirksliga Ost sah eine 3:9-Niederlage des TTC Limbach gegen Lautzkirchen. In der Kreisliga erwischte es im vierten Saisonspiel den bisher ungeschlagen TTC Ensdorf. Bei der starken Bezirksliga-Reserve des TTC Britten hieß es am Ende 6:9, obwohl Michael Jenal und Roman Wilhelm alle möglichen vier Siege einfuhren. Dann kam aber an den Brettern vier bis sechs nichts mehr. Der TTV Schwalbach verbesserte seine Bilanz auf 4:4 Punkte mit einem 9:5 im Derby gegen Wadgassen. Die besten Kräfte waren Jürgen Langenfeld und Bernhard Hilt. Ein 9:4-Erfolg glückte Fremersdorf-Gerlfangen in Fraulautern. Die Doppel sowie Ulli Lion verdienten sich Bestnoten. Bei Fraulautern sorgte Friedhelm Becker mit seinem 3:2-Sieg gegen Ex-Regionalligaspieler Michael Blanchebarbe für die Überraschung der Partie. Weiter spielten: Saarwellingen II - Merzig 0:9. In der Saarlandliga der Damen unterlag Fraulautern IV in Berschweiler mit 5:8, während der TTC Hostenbach mit dem gleichen Resultat in Friedrichthal erfolgreich war. Dem Bezirksliga-Ersten Reisbach-Nalbach gelang erneut ein 8:0-Kantersieg gegen Heusweiler II, während Schwarzenholz trotz der erneut starken Birgit Zell und Jennifer Schmidt bei Wahlen-Niederlosheim mit 5:8 scheiterte. Weiter spielten: Roden - Jägersfreude 0:8; Rehlingen - Besseringen 3:8; Berus - Saar 05 8:3. kca

Der TTC Ensdorf will hoch hinaus

Tischtennis: 6:0 Punkte nach drei Spielen - Roden auch top

Der TTC Ensdorf erwischte in der Tischtennis-Kreisliga West der Herren den seit Jahren besten Saisonstart und marschiert zusammen mit TTF Merzig und je 6:0 Punkten vorneweg.

Kreis Saarlouis. Der TTC Ensdorf bleibt in der neuen Kreisliga-Saison weiter ungeschlagen. Beim 9:3 gegen den TTSV Fraulautern II präsentierten sich Michael Jenal und Lars Niederkorn mit je zwei Einzelsiegen in Top-Form. Merzig ließ seinerseits den TTV Schwalbach mit 9:2 abblitzen, wobei bei den Gästen nur Franz Krämer und das Doppel mit Hilt/Roth mithalten konnte. Der TTC Saarwellingen/Saarlouis II unterlag beim TTC Wahlen-Niederlosheim mit 4:9. Die Überraschung dabei war der Sieg des toll aufspielenden Stefan Paul aus dem unterlegenen Team gegen Abwehrass und Ex-Regionalligaakteur Oliver Gärtner. Ein 8:8 schaffte die TTG Fremersdorf gegen Hargarten. Wadgassen wartet nach einer 3:9-Niederlage beim TTC Britten II. Das Spitzenspiel der 1. Kreisklasse Saarlouis entschied Titelfavorit DJK Roden II gegen den bisher ebenfalls noch verlustpunktfreien TTC Wallerfangen II klar mit 9:2 für sich. Die starken Rodener Doppel sowie der glänzend aufgelegte Daniel Huth auf der einen sowie der über sich hinaus wachsende Markus Engel (Sieg gegen Carsten Sonntag) auf der anderen Seite sorgten für die Höhepunkte der gutklassigen Partie. 6:0 Zähler hat auch die TTG Reisbach-Nalbach III nach dem 9:6-Sieg gegen Werbeln auf ihrem Konto. Carsten Paquet und Philipp Reiter an den Brettern fünf und sechs beim Sieger sowie Werbelns herausragende Nummer eins Günter Schäfer blieben ohne Niederlage. Schäfer überzeugte mit seinen druckvollen Angriffschlägen. Erste Saisonsiege feierten Hülzweiler (9:4 bei der TTG Dillingen II) und der TV Elm (9:0 gegen Berus II). Der TTC Schwar-zenholz II ist nach einem 9:3 in Fremersdorf weiter auf dem Vormarsch. Friedel Birk und Stefan Becker setzten die Akzente. Die 2. Kreisklasse Saarlouis führt ein starkes Trio an: Klassenprimus Hemmersdorf war dem Schwarzenholz III ebenso deutlich mit 9:1 überlegen wie Verfolger Wallerfangen III der DJK Roden IV. Auch Bous III steht nach dem 9:4 in Rehlingen weiter makellos da. Weiter spielten: Ensdorf II - Fraulautern III 9:2; Wallerfangen IV - Roden III 5:9. kca

Schwarzenholz wird immer stärker

Tischtennis: 9:0 gegen den TTV Differten – Berus schafft ein 8:8 in Dudweiler Kreis Saarlouis. „6:0 Punkte aus den ersten drei Spielen. Das ist unser bester Rundenstart seit Jahren“, jubelt der Vereinvorsitzende des Tischtennisclubs Schwarzenholz, Thorsten Welsch, nach dem 9:0-Sieg in der Landesliga gegen Aufsteiger Differten. Nach einem 3:0 in den Doppeln durch Hinke/Schumacher, Welsch/Welsch und Maximini/Becker lief auch in den Einzeln alles optimal – und der Außenseiter führt plötzlich zusammen mit der DJK Roden die Tabelle an. Titelfavorit Roden machte seine Ambitionen beim 9:1 gegen den TTC Thalexweiler erneut deutlich. Nur Geis/Mallinger mussten sich im Auftaktdoppel Heinrich/Andres beugen. Die TTG Reisbach II kam in Merchweiler durch das Doppel Müller/Blaich nur zum Ehrenpunkt. Den ersten Saisonzähler feierte der TTC Berus beim 8:8 in Dudweiler. Hier wuchsen vor allem Elmar Demmer und Jörg Lang über sich hinaus. Für die so stark gestartete erste Reisbacher Garnitur war in der Saarlandliga-Partie bei der Oberliga-Reserve des ATSV Saarbrücken ohne Spitzenspieler Dirk Lauer nichts zu holen. Nur Raimund Fontaine, Toni Weisgerber und der junge Kevin Jäger erfüllten die Erwartungen. In der Bezirksliga West setzte sich der TTSV Fraulautern knapp mit 9:6 gegen die TTG Dillingen durch. Die Matchwinner waren Jörg Hesidenz, Frank Schmidt und Andreas Fontaine als zweifache Sieger. Der TTC Wallerfangen überraschte mit einem 9:7-Triumph bei Besseringen II. Die Bezirksliga Ost meldet eine knappe 7:9-Niederlage des TTC Limbach gegen den Niederlinxweiler II. Im Damenbereich unterlag das Oberligateam des TTSV Fraulautern in Niederlinxweiler trotz der gut aufgelegten Ursula Jacob mit 5:8. Mit dem gleichen Ergebnis scheiterte auch die vierte Garnitur aus der Damenhochburg Fraulautern in der Saarlandliga am TTC Wemmetsweiler. Sabine Blau trumpfte dabei aber mit drei Spielgewinnen mächtig auf. Reisbach-Nalbach (8:0 gegen Roden) führt die Bezirksliga West zusammen mit dem SV Saar 05 (8:4 gegen Wahlen an. Schwarzenholz ließ die DJK Heusweiler II mit 8:4 abblitzen. Weiter spielten: Berus - Rehlingen 8:1. kca

Tischtennis: Erster Saisonpunkt für Aufsteiger Differten

Kreis Saarlouis. Landesliga-Aufsteiger TTV Differten bejubelte mit einem 8:8 gegen Dudweiler seinen ersten Saisonpunkt. Timo Ahr ragte mit Erfolgen am ersten Brett gegen Janosch Offenburg und Frank Seinhauer sowie Markus Pister mit ebenfalls zwei Siegen im letzten Mannschaftsteil heraus. Für ein Glanzlicht sorgte der TTC Schwarzenholz mit seinem 9:1-Kantersieg beim TTC Wemmetsweiler. Schon die Doppel mit Welsch/Welsch, Hinke/Schu-macher und Maximini/Becker stachen, ehe in den Einzeln nur Thorsten Welsch an Stefan Hübgen scheiterte. Den zweiten Sieg im zweiten Spiel feierte auch Titelaspirant DJK Saar-louis-Roden beim 9:4 bei der TTG Reisbach-Nalbach II. Stefan Schmitt, Christof Miodek und Dirk Lion holten an den Brettern eins bis drei alle möglichen sechs Siege. Bei den Gastgebern überzeugten die Doppel sowie die jungen Markus Klein und Matthias Weisgerber gegen Thomas Beck. Ebenfalls ein ganz beachtliches Remis ertrotzte der TTC Lebach-Thalexweiler mit den Auftaktdoppeln Michaely/Hell und Heinrich/Kartes im Heimspiel gegen TV Merchweiler. Der TTC Berus musste sich dem TuS Bliesransbach mit 4:9 beugen. Nach einem Doppelerfolg durch Schwinn/Münzmay gingen nur Elmar Demmer, Daniel Best und Michael Schwinn je einmal als Gewinner von der Platte. In der Saarlandliga gab die TTG Reisbach-Nalbach gegen Oberwürzbach beim 9:2-Sieg erneut eine glänzende Vorstellung. Allen voran Dirk Lauer und Raimund Fontaine, die viermal punkteten. Sehenswert auch die Siege von Frank Sommer gegen Heinz Lampel und Frank Obertreis gegen Thomas Schmitt. kca

Toller Start der TTG Reisbach-Nalbach in Saarlandliga-Saison

Zum Auftakt ein 9:6-Erfolg in Marpingen – Siege auch für Roden, Schwarzenholz und Lebach-Thalexweiler

Besser konnte der Start für die neue Tischtennisgemeinschaft (TTG) Reisbach-Nalbach in ihre erste Saarlandliga-Saison nicht sein: Zum Auftakt gab es gleich einen 9:6-Sieg bei der TTG Marpingen-Alsweiler. Kreis Saarlouis. Mit einem 9:6-Triumph bei der TTG Marpingen-Alsweiler startete die neue TTG Reisbach-Nalbach in ihre erste Saarlandliga-Saison. Nach zwei Doppelsiegen von Obertreis/Lauer und Seidel/Sommer war Toni Weisgerber am vierten Brett mit Siegen gegen Werner Laub und Edmund Kreuz die treibende Kraft. Dirk Lauer und Raimund Fontaine setzten sich in den Spitzeneinzeln gegen Peter Hoffmann durch, mussten aber erwartungsgemäß beide dem Ukrainer Valerie Sokolov gratulieren. Je einen Sieg steuerten Stefan Seidel, Frank Sommer und Frank Obertreis bei. In der Landesliga setzte Titelfavorit DJK Saarlouis-Roden mit einem 9:0-Kantersieg gegen Aufsteiger TTV Differten gleich ein Ausrufezeichen. Der TTC Lebach-Thalexweiler war gegen die TTG Reisbach-Nalbach II mit 9:4 im Vorteil. Timo Michaely, Steffen Hell und Michael Ziegler gingen je zweimal als Gewinner von der Platte. Bei den Gästen gefielen die Doppel sowie Hans-Jürgen Irsch bei seinem Sieg gegen Lebachs Spitzenakteur Alois Heinrich und der junge Mathias Weisgerber gegen Martin Ziegler. Mit 9:5 behauptete sich der TTC Schwarzenholz gegen Saarlandligaabsteiger TTC Berus. Das war vor allem ein Verdienst der sehr guten Doppel (3:0) und der Schlussbretter mit Frank Becker und Armin Maximini. Bei Berus gaben Andreas Koch am ersten Brett gegen Christian Hinke und Jörn Welsch sowie Elmar Demmer mit ebenfalls zwei Siegen eine hervorragende Vorstellung. In der Bezirksliga Ost hatte der TTC Schmelz-Limbach beim 9:4 gegen den TV Limbach III (bei Homburg) in Michael Scherer seine beste Kraft. Die Bezirksliga West meldet einen Glanzstart des TTSV Fraulautern mit einem knappen 9:7 gegen den favorisierten Vizemeister der letzten Spielzeit TTC Britten Dabei lag die Heimmannschaft nach Doppeltriumphen von Kerber/Hesidenz und Schmidt/Becker sowie Spitzenleistungen von Michael Kerber gegen Michael Brill und Edgar Schröder schon mit 8:3 in Front, musste dann aber nach toller Aufholjagd des Gegners beim 7:8 noch einmal zittern. Den Sieg perfekt machten schließlich Kerber/Hesidenz mit einem klaren 3:1 gegen Brill/Brausch im Schlussdoppel. Die TTG Dillingen hatte beim Aufsteiger TTC Saarwellingen-Saarlouis am Ende knapp mit 9:6 die Nase vorn. Besonderes Lob verdiente sich dabei Bernd Weber, der mit taktischer Glanzleistung Martin Kotzur und Jörg Steinmetz in die Schranken wies. Weiter spielten: Besseringen II - Gersweiler 9:5. Im Damenbereich kassierten die beiden Vertreter aus dem Kreis Saarlouis in der Saarlandliga Niederlagen. Der TTC Hostenbach kam bei der DJK Heusweiler beim 1:8 durch Katja Latz lediglich zum Ehrenpunkt. Knapp mit 6:8 musste sich der TTSV Fraulautern II dem TTV Niederlinxweiler I beugen. Der TTC Limbach unterlag in der Bezirksliga Ost trotz der überragenden dreifachen Gewinnerin Monika Weyer in Neuweiler mit 5:8. In der Bezirksliga West sorgte der TTC Berus mit dem 8:1 gegen Heusweiler II für den höchsten Sieg. In einem spannenden Dreistundenkampf setzte sich die TTG Reisbach-Nalbach gegen den TuS Jägersfreude durch. Sandra Prediger und Simone Albertin glänzten. Überraaschend kam die 3:8-Niederlage des Aufsteigers TTC Schwarzenholz gegen die TTF Besseringen. Nur Birgit Zell erfüllte die Erwartungen. Für die DJK Roden war beim 0:8 beim SV Saar 05 Saarbrücken ebenso wenig etwas zu holen wie für den TTC Rehlingen beim 2:8 gegen den TTC Wahlen-Niederlosheim. kca

166 Mannschaften gehen auf Punktejagd

Die Vorbereitungen auf die am Samstag beginnende Tischtennissaison laufen auf Hochtouren

Am kommenden Samstag beginnt in allen saarländischen Tischtennis-Spielklassen die Saison. Die Vorbereitungen in den 28 Tischtennisvereinen und -abteilungen im Kreis Saarlouis laufen auf Hochtouren.

Kreis Saarlouis. 166 Tischtennisteams mit über 1200 Spielerinnen und Spielern starten am kommenden Samstag im Kreis Saarlouis in die neue Spielzeit. Im Herrenbereich mit 61 Mannschaften stellt die TTG Reisbach-Nalbach nach der Fusion das einzige Team in der höchsten Saarklasse, der Saarlandliga. In der Besetzung Dirk Lauer, Eric Lauer, Stefan Seidel, Raimund Fontaine, Toni Weisgerber, Frank Sommer, Kevin Jäger und Nico Okfen ist der Klassenerhalt das große Ziel. Gleich sechs Mal ist der Kreis Saarlouis in der Landesliga vertreten. Hier ist der Vorjahresdritte DJK Saarlouis-Roden – verstärkt durch Dirk Lion (TTF Besseringen) und Andreas Geis (TTG Werbeln) – der Titelfavorit. Einen sicheren Mittelfeldplatz peilt der TTC Lebach-Thalexweiler an. Der TTC Schwarzenholz, Aufsteiger TTV Differten, Saarlandliga-Absteiger TTC Berus und die TTG Reisbach-Nalbach II wollen die Klasse halten. Der TTC Limbach und der TTC Lebach-Thalexweiler II gehen in der Bezirksliga Ost an die Platten. Spannung verspricht das Titelrennen in der Bezirksliga West. Sollte hier die Bouser Regionalligareserve mit dem an Nummer eins gemeldeten Routinier Siegbert Decker sowie den vom TTV Schwalbach gekommenen Nachwuchs-Assen Julien Pistorius und Dennis Schmitt antreten können, gehört sie neben dem Vorjahreszweiten TTC Britten und den Tischtennisfreunden Besseringen II (mit Rainer Naumann, bisher SV Hasborn) zu den Titelanwärtern. Gespannt darf man sein, wie sich Aufsteiger TTC Saarwellingen-Saarlouis präsentieren wird. Im Damenbereich mit nur 17 Teams wird in der Saarlandliga der Zweite des letzten Jahres, die DJK Ottweiler, hoch gehandelt. Der TTC Hostenbach und der TTSV Fraulautern IV gehen in unveränderter Formation an die Platten. Der TTC Limbach will in der Bezirksliga Ost den guten dritten Platz der letzten Saison bestätigen. In der Bezirksliga West mit fünf Teams aus dem Kreis sind die TTG Reisbach-Nalbach sowie Aufsteiger TTC Schwarzenholz mit Katja Meßinger (bisher Bous) stark einzuschätzen. Bei den Senioren (37 Mannschaften im Kreis) stellen die TTG Reisbach-Nalbach, der TTSV Fraulautern und Neuling TTG Dillingen in der Saarlandliga, die DJK Saarlouis-Roden, der TTC Dörsdorf, der TTV Schwalbach und die SV 08/DJK Bous in der Landesliga sowie der TTC Hülzweiler und der TTC Limbach in den Bezirksliga West und Ost die klassenhöchsten Mannschaften. Erfreulich ist, dass im Nachwuchsbereich 61 Mannschaften gemeldet wurden. Dabei nehmen der TTC Wallerfangen bei den Jungen sowie der TTC Schwarzenholz und die Spielvereinigung 08/DJK Bous bei den Schülern mit der Zugehörigkeit zur Saarlandliga die Spitzenstellung ein. kca