DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden

Abteilung Tischtennis
News

46. DKT Nachlese - Herren Einzel D

79 Aktive maßen sich schon zu früher Stunde

Wir lassen jeden spielen. Diese feste Regel trieb uns schon einige Schweißtropfen auf die Stirn als sich abzeichnete, dass fast 80 Tischtennisbegeisterte schon um 8:30 Uhr früh bereit waren, den Schläger in die Hand zu nehmen.
Jeder darf spielen, es freut uns bei aller organisatorischer Herausfoderung sehr, dass dies so gut angenommen wurde.
Das gesamte Alphabet musste herhalten, um die Gruppen von A bis Z zu bilden und danach ein 64-er-KO. Kleiner wollten es unsere Frühaufsteher nicht machen.
Bis zu zwei Runden reisten Akteure hier an, um hier mitzuspielen. Hut ab.

In der KO-Runde bestätigte sich das gut besetzte Feld. Immer wieder kam es zu knappen Spielausgängen auch schon in den ersten Runden.
Ein starker Spieler wie Alexander Schulz war noch nicht einmal auf die Top16 gesetzt, traf in der Runde der besten 32 auf den Favoriten Julian Demange, beide wurden voll gefordert, doch Julian erwies sich als zu stark.
In den nächsten beiden Runden wird sich Julian auch gewundert haben, welcher Widerstand ihm da bereitet wurde. Yannick hatte davor schon zwei starke Leute ausgeschaltet und sich richtig ins Turnier gespielt. Fünf Sätze brauchte es, bevor Julian ins Viertelfinale einziehen konnte.
Dort wurde es noch enger, denn erst in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gab sich Michael hier geschlagen.
Wolfgang Durm ging über vier Sätze, bevor er Sebastian Hoffmann und Elias Uhde bezwungen hatte. Dann traf er auf Altmeister Friedel Becker, der sich seinerseits mit imponierenden Spielen bis ins Viertelfinale gespielt hatte und eine Runde zuvor den starken Felix Hager mit großem Kämpferherz knapp bezwang.
Wolfgang schien jetzt aber richtig drin zu sein, die schweren Spiele zu Beginn beflügelten ihn zu richtig gutem Tischtennis und das war auch nötig, um zuerst Friedel im Viertel- und dann sogar Julian im Halbfinale zu bezwingen.

Pickepackevoll war es auch in der unteren Hälfte.
Nicola Seiler kam mit Siegen über Luuk und Luca ins Viertelfinale. Gerade gegen Luca war es aber äußerst knapp, vier der fünf Sätze wurden in der Verlängerung entschieden.
Für Patrick Kraß wäre es schon früh zum Aus gekommen, da Barry nach drei Sätzen vorne lag. Er konnte es abwenden und dann auch Jean-Luca bezwingen.
Im Viertelfinale war für unseren DJK-Kameraden aus Heusweiler dann aber doch das Aus gekommen. Nicola erwies sich nach fünf Sätzen als zu stark.
Der vierte Halbfinalteilnehmer wurde unter ehemaligen Losheimer Mannschaftskameraden ermittelt. Hier behielt Maximilan, wie schon in der Runde davor gegen Marco, in vier Sätzen die Nase gegenüber Albert vorn.
Viele Spiele wurden auch über die Tagesform entschieden, doch das Halbfinale hier sah in Nicola einen klaren Sieger, der mit dem saarländischen Top12-Spieler noch keine Probleme hatte.

Das Finale ist auch bei uns zu sehen. Nicola hatte seine Chancen, doch am Ende setzte sich die Erfahrung Wolfgangs durch und er entschied die zweitgrößte Einzelkonkurrenz des Turniers für sich.

Platzierungen

1. Wolfgang Durm (ASV Sembach)
2. Nicola Seiler (TTC Köllerbach)
3. Julian Demange (TTC Ensdorf)
3. Maximilian Thiel (Eisenbahner TuS Konz-Karthaus 09)

Ergebnisseite des Herren Einzel D beim 46.Drei-Königs-Turnier (Gruppenphase)

Ergebnisseite des Herren Einzel D beim 46.Drei-Königs-Turnier (KO-Phase 1-32)

Ergebnisseite des Herren Einzel D beim 46.Drei-Königs-Turnier (KO-Phase 33-64)

Ergebnisseite des Herren Einzel D beim 46.Drei-Königs-Turnier (KO-Phase Finale)

Finale des Herren Einzel D im Youtube-Channel der DJK Roden Abt.TT


zurück