DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden

Abteilung Tischtennis
News

46. DKT Nachlese - Herren Einzel B

Til Sander triumphiert in einer megastarken Konkurrenz

Sehr ausgeglichen in der Spitze mit vielen starken Spielern, die sich berechtigterweise etwas ausrechnen konnten, waren hier 74 Spieler gemeldet.
Dass hier trotzdem auch in den Gruppen Überraschungen passieren konnten, merkte Kim Schulze, der Christoph Bro den Vortritt lassen musste und auch Sascha Treinen, den Jonah Sonntag bezwingen konnte. Zwei der vier Topgesetzten als Gruppenzweiter weiter, das wirbelte die Setzung ganz schön durcheinander.

So traf Kim schon früh auf Dennis Fischer, den er in fünf Sätzen bezwang und schaltete danach auch noch Björn Apfel aus, der davor Daniel Jochem aus dem Turnier genommen hatte.
Lorenz Wacker siegte über Karsten-Kretzer-Bezwinger Marco Folz. Carsten Paquet nahm Jonah aus dem Turnier und schlug danach Steve Weiten knapp.

In der unteren Hälfte beeindruckte Ilja Kratschmer, der den starken Matthias Wunn ausknockte und dann über Marwin Rehmer, der davor gegen Matthias Knopf gewann, ebenfalls die Oberhand behielt.
Der junge Nikita Kovtun wird immer besser und schlug zuerst Daniel Schäfer, mit dem immer zu rechnen ist und dann den hoch gewetteten Grigoreas Omiros, der in einem sehenswerten Spiel Sascha aus dem Turnier nahm.
Timo Banko präsentierte sich stark gegen Sebastian Sonnenburg, um dann aber Til Sander nach vier Sätzen gratulieren zu müssen.
Auch ins Viertelfinale zog Christoph Bro, der insbesondere in der Runde davor gegen Nico-Schmitt-Bezwinger Joshua Wagner zeigte, dass sein Sieg gegen die Nummer zwei der Setzliste kein Zufall gewesen war.

So kam es, dass Stefan Ruby und Kim Schulze, die an Nummer eins und zwei Gesetzten schon im Viertelfinale aufeinander trafen. Es war ein rassiges Spiel. Je länger es fortschritt, desto besser fand sich Kim aber hinein und schlug Stefan nach vier Sätzen.
Lorenz Wacker wartete im Halbfinale, kurz zuvor noch über Carsten Paquet erfolgreich.
Ilja war gegen Nikita erfolgreich, knackte dessen Defensivspiel und ließ sich auch nicht von starken Störattacken beirren.
Til Sander beendete nicht minder eindrucksvoll Christophs Siegeszug und so standen vier tolle Spieler in unserem Halbfinale.

In einem mitreißenden Spiel, das beiden alles abverlangte und die Zuschauer fesselte, gewann Til in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gegen Ilja. Es war ein Spiel, das alles bot, was unseren Sport so faszinierend macht.
Das zweite Halbfinale zeigte einen immer stärker werdenden Kim, der den bisher so überzeugend auftretenden Lorenz in Schach hielt und mit ordentlich Selbstbewusstsein ins Finale entließ.

Hier war Til nicht zu stoppen. Mit hoher Präzision und Trefferquote schlugen seine Alles-oder-nichts-Bälle in Kims Defensive ein. Waren zu oft nicht mehr oder nur noch schlecht zu retournieren und ließen Kim selbst nicht zur Entfaltung kommen.
Kim hat sich durch die Konkurrenz getankt, hat das Viertelfinale gegen Stefan gewonnen, aber an diesem Tag war Til der Stärkere.

Platzierungen

1. Til Sander (TTC Berus)
2. Kim Schulze (TT Schaumberg Theley)
3. Ilja Kratschmer (TTC Winnweiler)
3. Lorenz Wacker (SV Saar 05 Saarbrücken)

Ergebnisseite des Herren Einzel B beim 46.Drei-Königs-Turnier (Gruppenphase)

Ergebnisseite des Herren Einzel B beim 46.Drei-Königs-Turnier (KO-Phase 1-32)

Ergebnisseite des Herren Einzel B beim 46.Drei-Königs-Turnier (KO-Phase 33-64)

Ergebnisseite des Herren Einzel B beim 46.Drei-Königs-Turnier (KO-Phase Finale)

Finale des Herren Einzel B im Youtube-Channel der DJK Roden Abt.TT


zurück