DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

Hinrundenbilanz 2004/05 Bezirksliga Ost, Herren

Wie von unserem Experten Peter Schiestel erwartet, stehen die drei favorisierten Mannschaften vorne, allerdings hat Wustweiler/Uchtelfangen die Nase hier vorn. Größte Überraschungen in der Liga sind wohl das erstaunlich gute Abschneiden von Aufsteiger Bexbach und die bislang noch nicht überzeugenden Auftritte Rohrbach-St. Ingberts, die sogar in Abstiegsgefahr geraten, wenn die beiden hinter ihnen liegenden Mannschaften unversehens punkten sollten.

Tabelle der Bezirksliga Ost, Herren

Ohne einen einzigen Schwachpunkt und dank mehrerer überragender Leute führt Wustweiler/Uchtelfangen die Tabelle an. Sie konnten das direkte Duell gegen den Titelaspiranten Lautzkirchen zwar klar für sich entscheiden, aber es gab doch einige knappe Spiele, die in der Rückrunde gewonnen werden müssen, soll die Meisterschaft unter Dach und Fach gebracht werden. Selbstverständlich ist auch der Zweite noch voll im Rennen, muss aber nicht nur gegen einen Zweipunkterückstand, sondern auch gegen das bessere Spielverhältnis des Tabellenführers angehen und ohne Schützenhilfe wird dies wohl nicht machbar sein.
Auch Lebach als Dritter hatte in beiden Spielen seine Chancen, verlor sie jedoch beide knapp im Schlussdoppel und leistete sich noch zwei weitere Punktverluste, kann aber in der Rückrunde das Zünglein an der Waage werden, wenn sie in der Rückrunde gegen eine der beiden Spitzenmannschaften punkten sollten.

Dies ist Wemmetsweiler ebenso möglich, die in kompletter Aufstellung bereits vor Jahren den Sprung in die Landesliga geschafft hätten und in stetig guter Besetzung ganz vorne dabei wären.
Aufsteiger Bexbach spielt eine überraschend starke Runde und konnte sich mit ausgeglichenem Punkteverhältnis auf Platz fünf etablieren. Mit dem Abstieg hat das Team nichts zu tun und es bleibt jetzt einmal abzuwarten, wie sich hier die Dinge weiter entwickeln werden.
Limbach liegt nur einen Punkt und Platz dahinter und ihnen kann wie auch Theley , die nach dem letzten schweren Jahr sich endgültig in der Liga etabliert haben dürften, zugetraut werden, dass in der Rückrunde auch noch der ein oder andere zusätzliche Punkt erspielt wird.

Die letzten drei Mannschaften machen den Abstieg unter sich aus, wobei Rohrbach-St. Ingbert dort nicht zu vermuten war, aber irgendwie konnte das Team nicht an die Leistungen vergangener Jahre anknüpfen und wird sich anstrengen müssen, um nicht unversehens auf einem Abstiegsplatz zu landen. Dort steht mit Altenwald 2 zwar eine Mannschaft, die damit von vorneherein rechnen musste, aber es ist keinesfalls auszuschließen, dass das Team am Ende auf dem rettenden achten Tabellenplatz landet, denn die Substanz dafür ist vorhanden.
Wemmetsweiler 2 war ebenfalls als gefährdet eingestuft und trotz des häufigen Einsatzes ihres Spitzenspielers konnten die mit der Ersatzstellung in die erste einhergehenden Probleme nicht zufriedenstellend gelöst werden, was aber auch wohl kaum möglich war. Sollte es diesbezüglich in der Rückrunde aber besser laufen, hat die Mannschaft noch eine echte Chance.


zurück