DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis

Aus der Saison:

DJK startet mit vier Teams in die neue Saison

Für die Spielrunde 2015/2016 meldet die DJK Roden vier Teams: drei Herrenmannschaften und eine B-Schülermannschaft.

Diese Saison stellt für unseren Verein aus unterschiedlichen Gründen einen Wendepunkt dar. So verzichtete der Abteilungsvorstand auf eine Meldung der Jugendspieler am regulären Jugend-Spielbetrieb und meldet sie ausschliesslich in einer Aktivenmannschaft. Nach vier gewonnenen Saarlandmeistertiteln in Folge und Teilnahme an Südwest- und Deutschen Mansnchaftsmeisterschaften auch für uns eine Zäsur. Leider kann der Verein die neu gewonnenen Kleinsten nicht verantwortlich in den Spielbetrieb des STTB integrieren, es gibt schlicht und ergreifend keine U11-Liga im Saarland. Ähnliches im Seniorenbereich: die unterste Liga (mittlerweile die Kreisliga) in dieser Altersklasse Ü40 ist einfach zu stark für Wieder-Einsteiger und so gilt auch hier: keine Mannschaftsmeldung möglich. Bei den Herren wurde die Spielgemeinschaft mit dem TV Beaumarais zur alten neuen 3.Herrenmannschaft.

Im STTB werden derzeit gerade die Ligen zusammengestellt, unsere Mannschaften gehen in folgenden Ligen an den Start:
  • 1.Herren - Landesliga
  • 2.Herren - 1.Kreisklasse Westsaar
  • 3.Herren - 2.Kreisklasse Westsaar
  • 1.Schüler B - Bezirksliga

  • Um weiter Tischtennis in Roden zu ermöglichen ist bereits seit einiger Zeit viel in Bewegung:
  • im neuen Schuljahr leitet Marius Guss die Tischtennis AG an der Grundschule Römerberg
  • Anahita Seyed-Sadjjadi kümmert sich weiter um die Kinderkrabbelgruppe der 4-6-Jährigen
  • für die C-Schüler werden wir mit gleichgesinnten Vereinen Kontakt aufnehmen, um ausserhalb des Spielbetriebs Spielpraxis zu liefern
  • die Senioren suchen derzeit nach Möglichkeiten, über Trainingsabsprachen weiterhin am Vereinsleben teilzuhaben. Feste Termine durch Teilnahme am Spielbetrieb waren in der Vergangenheit doch hilfreich. Schade, dass es da keine Ideen im Seniorenbereich gibt - eine TTR-Beschränkung für die unterste Liga oder ein modifiziertes System, bei dem in der untersten Liga die beiden Mannschaften kurz vorher vereinbaren dürfen, ob mit 4 oder 6 Spielern gespielt wird, wäre vielleicht so eine Idee.

  • Allen Spielerinnen und Spielern der DJK sei bereits heute eine schöne Sommerzeit gewünscht. Auch über die Ferien hinweg werden wir wieder Trainingsangebote schaffen und sicher findet sich auch die ein oder andere Möglichkeit des Austausches. Ab September dann gilt es alle Kraft zu bündeln, um mit harter Trainingsarbeit die hohe Hürde Landesliga der Ersten zu nehmen und unserem Tischtennis-Nachwuchs in Roden weiterhin gute Bedingungen zu schaffen, damit sie noch viele Jahre mit Freude Tischtennis in Roden erfahren.

    Heja DJK !

     mehr...