DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

Wochenendnachlese

4. Herren beenden die Saison mit schönem Erfolg

In ihrem letzten Saisonspiel konnten unsere 4. Herren gegen Ensdorf 3 noch zu einem schönen Achtungserfolg kommen. Gegen das starke vordere Paarkreuz der Gäste, wo Ernst und Heribert sich gut in Szene zu setzen wussten, konnte sich Tobias gut verkaufen und ihm gelang sogar ein Sieg. Doch danter zeigten sich David, Sven, Marius und Manuel an diesem Tag in guter bis sehr guter Verfassung und sorgten mit dem Sieg für eine kleine Überraschung und einen schönen Abschluss, an dem auch unser Wahlchinese Eric seinen Anteil hatte.
Ein Sonderlob verdienten sich unsere Damen , die trotz der merklichen Schwächung in der Rückrunde, wo sie fast stets nur zu dritt antreten konnten, ihren Kampfgeist nicht eingebüßt haben und mit toller Moral ein Unentschieden in Schwarzenholz abtrotzen konnten. Dabei sah es nach dem Rückstand nach dem Doppel gar nicht danach aus, doch Desireé und Manuela siegten mit beeindruckendem Kämpferwillen in allen ihren Einzeln. Bei der phänomenalen Rückrunde von Spitzenspielerin Desirée durfte man darauf hoffen, doch Manuela konnte sogar die Spitzenspielerin der Gäste entzaubern und so den wichtigen Grundstein legen, zu dem dann auch noch Tina nervenstark im entscheidenden Spiel ihr Scherflein dazu beitragen konnte. Super Sache und tolle Vorstellung unserer Damen!
Da vermochte der Rest nicht ganz so mitzuhalten. Die A2 verlor erstatzgeschwächt in Altstadt mit 1:6, was den tollen Autritt in der Rückrunde aber nicht schmälern wird.
Wieder einmal unglücklich verlief der Auftritt der 1. Herren, wo wieder einmal mehr möglich gewesen wäre. Doch den 0:3-Rückstand nach den Doppel konnten die stets aufopfernd kämpfenden Jungs zwar zwischenzeitlich verkürzen, aber leider nicht mehr wett machen, so dass trotz gleichwertiger Vorstellung in den Einzeln, wo sich Dirk aus einer insgesamt aber hervorragend kämpfenden Mannschaft sogar noch etwas hervor tat, einmal mehr kein zählbarer Punktgewinn heraus sprang. Unserem Geburtstagkind Mio, der dennoch spielte, an dieser Stelle herzliche Glückwünsche, wir hätten ihm gerne ein größeres Geschenk gemacht.
Recht unglücklich verlief die Partie der Zweiten, die ohne Christian vor allem vorne Merzig an diesem Abend unterlegen war und so trotz der Einzelsiege von Dominik, Sven und Dauerrenner Hermann sowie dem Doppelerfolg von Martin und Oliver den Hausherren zum Sieg gratulieren mussten. Von 6 Entscheidungssätzen konnte nur einer gewonnen werden, weswegen der Sieg so deutlich für die Gäste ausfiel.
Gegen den Tabellenführer aus Schwarzenholz war an diesem Abend auch unsere marathonerprobten Recken aus der dritten Herrenmannschaft chancenlos. Insgesamt stellen die Gäste das stärkere Team und gewannen verdient. Wir konnten mithalten und unsere Stärken ausspielen, aber am Sieg von Schwarzenholz letztlich nichts ändern. Nur noch rein rechnerisch dürfte die Meisterschaft noch in Gefahr sein und es besteht kein Zweifel, dass sie für Schwarzenholz völlig verdient sein wird.


zurück