DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

Wochenendnachlese

Gutes Wochenende für die DJK

Waren es die neuen Trikots oder lag es an etwas anderem? Jedenfalls kam die DJK an diesem Wochenende durchweg zu guten Ergebnissen und dies trotz einiger Ausfälle. Zwei Niederlagen, die so einkalkuliert werden mussten, stehen vier Siege gegenüber, die allesamt umkämpft waren und daher um so wertvoller sind.
Nach den Auftaktschlappen konnten sich insbesondere die 2. und 3. Herrenmannschaft rehabilitieren. Unsere Damen, die leider nur zu dritt antreten konnten, wussten nicht nur durch die neuen Trikots zu gefallen, sondern spürten auch, dass sie mithalten können, wenn es nicht gerade gegen die Spitzenmannschaften der Liga geht. Ihren zweiten Saisonerfolg feierten die 4. Herren, wohingegen die 5. Mannschaft eine weitere Niederlage hinnehmen musste, die ihnen aber die gute Laune nicht verdarb. Auch unsere neuformierten Schüler feierten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ihren ersten Sieg. Ihr gutes Training zahlt sich also allmählich aus.

Damen – Püttlingen 5:8
Dillingen II – 2. Herren 5:9
3. Herren – Ensdorf II 9:7
4. Herren – Ensdorf III 9:6
5. Herren – Dillingen III 3:9
Schüler – Reisbach 6:3

Ohne unsere etatmäßige Nummer zwei, Nicole, schlugen sich die Damen zwar durchaus wacker, doch die drei Punkte, die der sympathischen Gastmannschaft überlassen werden mussten, erwiesen sich als zu viel, wobei wieder einmal Eva herausragend spielte und drei Einzelsiege und gemeinsam mit Julia auch das Doppel gewann. Da auch Catharina ein Einzel gewann, waren alle unsere Spielerinnen an den Punkten beteiligt.
Die 2. Herren kam gegen Dillingen II zu ihrem ersten Auswärtserfolg. Zwar tat sie sich schwer, aber insbesondere Richard, Christian und Julian, die in ihren Paarkreuzen jeweils zweimal erfolgreich waren, zeigten sich im Vergleich zur letzten Begegnung deutlich verbessert und sicherten damit den Sieg. Schon in den Doppel verlief vieles nicht nach Wunsch, da dort nur Richard und Julian eine gute Leistung boten und das Spitzendoppel der Gäste in fünf Sätzen schlagen konnte, die anderen beiden Begegnungen gingen an die Heimmannschaft. Vorne war Richard zweimal und Benni einmal erfolgreich. In der Mitte kam Christian trotz einiger Konzentrationslöcher zu zwei Siegen, Martin war einmal erfolgreich. Hinten bewies Julian Nervenstärke und gewann zweimal in fünf Sätzen. Alle fünf Spiele, die in den Entscheidungssatz gingen, wurden von uns gewonnen. Dies war ausschlaggebend, zeigte aber auch den größeren Willen der Mannschaft. Unser Krankenstand bleibt nach wie vor hoch, deswegen von ihr aus: Gute Besserung, Georg!
Eindeutig nicht in der Favoritenrolle waren die 3. Herren gegen Ensdorf II, zumal das erste Spiel gegen den Favoriten Schwalbach mit der Höchststrafe endete. Doch diesmal war Heinrich mit dabei, was den Ausschlag zu unseren Gunsten gab. Heinrich und Sohn Martin gewannen nicht nur beide Doppel, sondern sorgten mit drei Siegen vorne auch für ein herausragendes Ergebnis, gegen unsere gut aufgestellten Freunde aus Ensdorf.
Nach den Doppel lagen wir zurück, was sich auch nach dem ersten Durchgang der Einzel nicht ändern sollte, denn mit den Erfolgen von Heinrich vorne, Karsten in der Mitte und Tobias hinten, konnten nur jeweils ein Sieg pro Paarkreuz erzielt werden. Dies änderte sich durch den starken Auftritt von Martin gegen Gerald Ettelbrück, den er in einem wahren Fünfsatzkrimi bezwingen konnte. Nachdem sein Gegner einen 0:2-Satzrückstand aufgeholt hatte, ließ Martin sich davon nicht beirren, behielt die Nerven und kam zu einem hart umkämpften 15:13-Erfolg im Entscheidungssatz. Da auch Heinrich vorne gewann, lagen wir erstmals in Führung, die wir durch Siege von Eric in der Mitte und wiederum Tobias hinten nicht mehr abgaben. Im Duell der Spitzenpaarkreuze standen sich dann Martin und Heinrich sowie Patrick und Gerald gegenüber. Es entwickelte sich ein gutes Match, in dem Heinrich eindeutig tonangebend war und dabei geschickt von Martin unterstützt wurde, so dass wir überraschenderweise sogar in drei Sätzen die Oberhand behalten konnten. Ein starker Auftritt unserer zweiten Mannschaft, die auch den verletzungsbedingten Ausfall von Daniel wegsteckte und mit einer imponierenden Mannschaftsleistung aufwartete. Gute Besserung, Daniel!

Im zweiten Duell mit Ensdorf, konnten hier unsere vierten Herren gegen ihre dritte Mannschaft in einem ähnlich umkämpften Spiel die Oberhand behalten. Auch hier lag man, wie die anderen unserer Herrenteams auch, nach den Doppel zurück, da nur Michael und Dominik, diese aber klar, dort punkten konnten.
Daran änderte sich zunächst nichts, da den Siegen von Thomas und Dominik vorne bzw. in der Mitte jeweils auch eine Niederlage von Michael und Thorsten gegenüber stand, doch hinten waren wir mit Jonas und Edeljoker Snoopy deutlich überlegen und konnten erstmals in Führung gehen. Michael und Thomas bauten diese mit ihren Siegen aus, bevor Ensdorf mit zwei Erfolgen in der Mitte wieder zurück kam. Doch sehr deutliche Erfolge von Jonas und Snoopy hinten, erstickten die Hoffnungen der Gäste im Keim.
Der fünften Mannschaft gelang auch gegen fünf Dillinger kein Einzelerfolg. Lediglich Manuel und Benedikt siegten im Doppel und bleiben damit unbesiegt. David hat arbeitsbedingt deutlichen Trainingsrückstand, aber wie wertvoll er für die Moral der Mannschaft ist, war an der guten Stimmung, die trotz der Niederlage herrschte, deutlich zu spüren. Manuel und Benedikt waren dicht an einem Einzelerfolg dran, mussten sich aber jeweils in der Verlängerung des fünften Satzes geschlagen geben. Karsten, neu in die Mannschaft hinzu gekommen, fügte sich gut in sie ein und wird ihr sicherlich auch zukünftig Impulse geben können. Manuel wird in dieser Saison sicherlich auch zu seinen Erfolgen kommen, da er eigentlich ja für das hintere Paarkreuz gedacht ist. Etwas tragisch ist die Situation für Michael, der auch in seinem zweiten Spiel für die DJK ohne Einzel blieb, aber dafür auch noch ungeschlagen ist.
Im Spiel zweier etwa gleichstarker Mannschaften konnte unsere neuformierte Schülermannschaft ihren ersten Sieg überhaupt einfahren. Schmuck sahen sie in den neuen Trikots aus, die sie auch mit sichtlichem Stolz trugen.
In einem ganz starken Doppel konnten Domenic und Samuel die beiden Spitzenspieler der Gäste in drei Sätzen schlagen. Sichtlich noch nervös verlor hingegen unser zweites Doppel mit den beiden Christians.
Wieder einmal nervenstark behielt Christian vorne im Entscheidungssatz die Oberhand und bewahrte die Mannschaft vor einem Rückstand, da Domenic gegen den stark agierenden Spitzenspieler Reisbachs trotz guten Spiels unterlegen war. Doch mit zwei Siegen hinten gingen wir erstmals in Führung. Samuel kam mit überaus druckvollen Angriffsschlägen zu einem nie gefährdeten Dreisatzsieg und nachdem Christian seine Nervosität abgelegt hatte, kam er mit glänzend platziertem Abwehrspiel zu einem nach verlorenem Anfangssatz nie gefährdetem Sieg.
Auch Christian vorne musste sich Björn Ziegler geschlagen geben, da aber Domenic vorne zu seinem ersten Sieg kam, lagen wir nach wie vor vorne und die Mannschaft wähnte sich nach den klaren Ergebnissen schon fast am Ziel. Doch es wurde Samuel schwer gemacht, mit seinem starken Angriffspiel durchzukommen. Über fünf Sätzen musste er sich mühen, bevor er mit seinem Erfolg den ersten Mannschaftssieg unter Dach und Fach brachte. Dabei hat im sicherlich geholfen, dass Christian an der Platte neben dran zu keiner Zeit etwas anbrennen ließ und ihm so die notwendige Sicherheit verlieh, auch wenn sein Spiel nicht mehr in die Wertung kam. Toll gespielt Jungs, weiter so!


zurück