DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis

Wochenendnachlese

Siege für 1. & 2. Herren und erste Punkte in der Saarlandliga für U15

1. Herren - TV Merchweiler 9:5
2. Herren - TTC Wallerfangen III 9:2
U15 - ATSV Saarbrücken 6:4
U13 - TTG Fremersdorf/Gerlfangen II 3:7

1. Herren - Merchweiler 9:5
Es fehlte nicht viel und unsere Herren wären mit einem 0:3 nach den Doppeln in die Partie gestartet. Benni und Dennis drehten aber einen 0:2-Satzrückstand und gewannen nervenstark dieses wichtige Spiel.
Nach der ersten Einzelserie brachten uns Dennis, Oleg, Christian und Jonah erstmals in Führung und danach musste lediglich Oleg noch sein Spiel abgeben, was zu einem verdienten Gesamterfolg führte. Die Mission Klassenerhalt ist wieder ein Stück realistischer geworden.

2. Herren - Wallerfangen III 9:2
Mit dem zweiten Sieg in Folge sind die zweiten Herren im Mittelfeld der Liga angekommen und konnten sich hierbei sogar den Luxus erlauben ohne Carsten antreten zu müssen, der dennoch als Coach/Motivator für beide Herrenmannschaften gleichermaßen wichtig war.
Jörg und Reiner im Doppel und Manuel im Einzel sorgten für die beiden Punkte der Gäste, was am Ende gegen unsere souverän agierende Mannschaft nicht reichen sollte.

U15 - ATSV 6:4
Lediglich zwei Spieler konnte der ATSV in dieser Begegnung stellen, doch diese zogen sich achtbar aus der Affäre. Nach dem Spielverlauf war mehr als diese vier Punkte nicht möglich, aber diese haben sie sich redlich verdient.
Lukas blieb im Einzel ungeschlagen und Jakob trug mit einem sehr wichtigen Erfolg dazu bei. Daniel agierte auf für ihn gutem Niveau und es lag dann doch an der Spielstärke der Gegner, dass ihm ein Sieg verwehrt wurde.

U13 - Fremersdorf/Gerlfangen II 3:7
Dank guter Trainingsleistungen spielten sich diesmal Philipp und Julian in die Mannschaft, die durch Max und Moritz komplettiert wurde.
Das spannendste Spiel lieferten sich Max und Mika, die im Duell der beiden Spitzenspieler diesem auch vollauf gerecht wurde und nach beidseitig wirklich ansprechenden Leistungen ging das Spiel nach fünf umkämpften Sätzen knapp an Max, der sich völlig zurecht sehr darüber freute.
Er sorgte auch alleine für unsere drei Punkte, die anderen heimste alle Fremersdorf ein.
Ein sehr guter Entwicklungstest war es allemal und mit guter Motivation gehen wir im Training daran, das Spiel in der Rückrunde knapper zu gestalten.


zurück

blog comments powered by Disqus