DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

Überregionale Ergebnisse

Größtenteils sehr erfreuliche Ergebnisse erspielten sich die Saarländer. Mit einem kurzen Kommentar versehen, erläutern wir die Lage in den einzelnen Ligen.

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
04.10.03 OL Da TTV Rimlingen/Bachem ATSV Saarbrücken 2 8 : 2
04.10.03 OL He ATSV Saarbrücken WTTF Ramstein 2 9 : 6
04.10.03 RL Da BTTF Zweibrücken TTSV Fraulautern 2 8 : 1
04.10.03 RL Da TSG 1876 Drais ATSV Saarbrücken 8 : 4
04.10.03 RL He 1. FC Saarbrücken 1. FSV 05 Mainz 9 : 4
04.10.03 RL He TTC Pirmasens 1. FC Saarbrücken 2 3 : 9
04.10.03 OL Da DJK Elversberg TTF Primstal 7 : 7
03.10.03 OL He TTV Nalbach TSG Kaiserslautern 3 : 9
04.10.03 OL He SV 08 DJK Bous TTC Oppau 9 : 2
04.10.03 OL He SV Heuchelheim-Klingen TV 06 Limbach 7 : 9
04.10.03 OL Da TTSV Fraulautern 3 TTV Niederlinxweiler 8 : 3
05.10.03 RL Da SG Kirchberg/Rhaunen ATSV Saarbrücken 1 : 8
05.10.03 RL He ATSV Joola Landau 1. FC Saarbrücken 3 : 9
05.10.03 OL Da DJK Elversberg TTF Frankenthal 8 : 3
05.10.03 OL Da TTSV Fraulautern 3 TTF Primstal 3 : 8
05.10.03 OL He TTC Höhfröschen ATSV Saarbrücken 2 : 9
05.10.03 RL He 1. FC Saarbrücken 2 1. FSV 05 Mainz 8 : 8
05.10.03 OL Da SV Remmesweiler ATSV Saarbrücken 2 7 : 7
05.10.03 RL Da TTSV Fraulautern 2 TSG Zellertal 6 : 8
05.10.03 OL Da TTV Rimlingen/Bachem TSG Kaiserslauten 2 8 : 4
05.10.03 OL He TSG Kaiserslautern SV 08 DJK Bous 3 : 9
05.10.03 2. BuL TTV Burgstetten TTSV Fraulautern 6 : 3

2. Bundesliga Süd, Damen

Gegen das starke Team aus Burgstetten mußte Fraulautern nicht gewinnen. Die Mannschaft bewies aber erneut, dass sie sich immer mehr dem Mittelfeld der Liga nähert.
Tabellenführer Röthenbach dürfte nächste Woche die Spitze an die Übermannschaft Schwarza abtreten. Am Tabellenende besitzt Besse nach der Niederlage gegen Wombach schlechte Karten im Kampf um den Klassenerhalt. Es scheint, als würden sie auch diesmal wieder eine Konstellation wie letztes Jahr benötigen, wo sie aufgrund von Rückzügen als Tabellenletzter nicht abstiegen.

Regionalliga 3/4, Herren

Mit fünf Siegen zum Auftakt ist Meister Saarbrücken auch diesmal erster Anwärter auf die Krone. Zu den härtesten Nüssen könnten sich in den noch ausstehenden Spielen bis zur Winterpause ausgerechnet zwei saarländische Teams, Saarbrückens Reserve und Hasborn entwickeln.
Abgeschlagen am Tabellenende wird Aufsteiger Pirmasens wohl bereits mit den Planungen für die Oberliga beginnen müssen, aber aufgegeben wird sich das Team noch keineswegs haben.

Regionalliga 3/4, Damen

Mit dem klaren Sieg gegen Römerberg sind jetzt die BTTF Zweibrücken klarer Favorit auf die Meisterschaft. Vielleicht klappt es ja diesmal mit dem Aufstieg. Ohne Sieg finden sich derzeit Konz, Altenkirchen und Kirchberg/Rhaunen am Tabellenende wieder.

Oberliga 4, Herren

Unbeirrbar zieht Bous seine Kreise. Mit Spielerpersönlichkeiten wie Rüdiger Daub, morgens noch mit seinem Sohn auf den Landesmeisterschaften, mittags selbst erfolgreich im Einsatz, dürften sie sich den Aufstieg nicht nehmen lassen. Auch der ATSV scheint sich mit 6:2 Punkten vorne fest zu setzen. Mit dem gleichen Ergebnis kann auch Limbach mit einem vorderen Tabellenplatz planen. Mit Nalbach beginnt die Mannschaft mit akuten Abstiegssorgen. Die dürften vor allem die punktlosen Mannschaften aus Höhfröschen und Oppau plagen.

Oberliga 4, Damen

Wer darauf gewettet hätte, dass Rimlingen/Bachem nach fünf Spielen mit 9:1 Punkten Tabellenführer wäre, der hätte viel Geld verdienen können. Dabei ist das die junge Rasselbande, geführt von Michaela Theobald und Manuela Lerge noch nicht einmal unverdient. Sicherlich warten noch einige schwere Prüfungen, aber mit dem Abstieg wird der Aufsteiger nichts zu tun haben.
Wie eng es jedoch zugeht, beweist Niederlinxweiler. Punktgleich, mit nur einem einzigen Spiel schlechter, Vizemeister hinter Rimlingen geworden, finden sie sich zur Zeit mit der roten Laterne versehen am Tabellenende wieder. Der Verein ist jedoch intakt und vielleicht gibt der neue Trainer den notwenigen Schwung zum Klassenerhalt.
zurück