DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

Wochenendnachlese

Finale furioso in der Landesliga und Sieg der A-Schüler

TTG Wustweiler-Uchtelfangen - 1.Herren 9:2
Bereits vor der Partie bestanden nur sehr theoretische Möglichkeiten für uns auf den Klassenerhalt und dem ganzen Team war die Schwere der Aufgabe bewusst. Zu sehr bestimmten die Teams aus Niederlinxweiler und Wustweiler-Uchtelfangen die Liga, beide gaben nur gegen den jeweiligen Konkurrenten einmal den Sieg her, den gesamten Rest der Liga beherrschten beide deutlich. Um so mehr schade ist es, dass gerade in dem Jahr, in dem zwei so aussergewöhnlich starke Landesligamannschaften am Start sind, es wohl nur einen Aufsteiger in die Saarlandliga geben kann, aber so ist das nun mal im Sport. Unsere Aufgabe beschränkte sich an diesem Samstag darauf, im Sinne der sportlichen Gerechtigkeit den Sieg und auch einzelne Punkte nicht einfach so herzuschenken und ähnlich wie wir es gegen Niederlinxweiler (wenn auch vergebens) versucht hatten, das Spiel offen zu gestalten. In Wustweiler-Uchtelfangen ist uns das am Samstag wie im Verlauf der gesamten Rückrunde deutlich besser gelungen als in der Vorrunde, wir erspielten nach nur 2 Punkte in der Vorrunde in der Rückrunde ganze 8, schade, dass das schlussendlich nicht zum sportlichen Klassenerhalt gereicht hat. Zum Spiel: wir stellten die Doppel erneut um. Überraschenderweise konnten Oleg Horshkov und Carsten Sonntag ihr Doppel nach 0:2 Satzrückstand nochmal ausgleichen und verloren mit 11:13 nur denkbar knapp die Partie. Da hatten am Nebentisch zweimal knapp, eimal klar Jonah Sontag und Siegmar Mathieu mit ihrem 3:0 Sieg schon für das erste Ausrufezeichen des Abends gesorgt, prima Leistung. Die Niederlage von Christian Servet und Samer Naddaf komplettierte einen 1:2 Rückstand, der um ein Haar bereits eine Führung gewesen war. Schon in der nächsten Partie konnte Oleg Horshkov gegen Kevin Comtesse punkten und den zweiten Zähler für uns einfahren, beim parallel laufenden Spiel in Lebach stand es da bereits 7:0 für Niederlinxweiler und die hatten es auf einmal in der eigenen Hand, doch noch Meister zu werden. Es folgten Niederlagen von Christian Servet, Carsten Sonntag und Jonah Sonntag zum 5:2 für die Gastgeber und nicht nur Samer hatte Möglichkeiten, im hinteren Paarkreuz für uns zu punkten, vor allem Siegmar hatte den Sieg gegen Jochen Schwarz auf dem Schläger, doch in einem Match, das spannend, fair und ausgeglichen und auf tollem spielerischen Niveau stattfand, da hatte Jochen am Ende das Quäntchen Glück auf siener Seite und die TTG Wustweiler-Uchtelfangen lag für unseren Geschmack etwas zu deutlich mit 7:2 in Front. Durch zwei Siege im vorderen Paarkreuz schlossen sie das Spiel dann mit 9:2 ab und mussten später am Abend dann leider einsehen, dass es nicht ganz gereicht hatte für sie. Wir hatten an diesem Abend erneut unter Beweis gestellt, dass wir eine gute Landesligamannschaft gestellt haben, die sich nur vorwerfen muss, in der Hinrunde nicht mehr als zwei Punkte erspielt zu haben. Die Mannschaft sollte aber stolz auf die Rückrundenleistung sein, sie hat die DJK-Farben würdig vertreten. Dem TTV Niederlinxweiler von dieser Stelle aus Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft, der TTG Wustweiler-Uchtelfangen wünschen wir, dass sie doch noch irgendwie den Aufstieg in diesem Jahr wahrnehmen kann, die Mannschaft hat das ebenso verdient und würde wie Niederlinxweiler auch in der Saarlandliga sicher ordentlich mitspielen.

1.Schüler U15 - TTG Fremersdorf-Gerlfangen II 6:4
Gleich ein Doppelsieg und im Anschluss einmal Lucas Sonntag und Max und Moritz Heisner jeweils zweimal, so gestaltete sich das Spiel gegen die TTG Fremersdorf-Gerlfangen II siegreich. Endlich mal wieder doppelte Punkte für das Team, schöne Sache.


zurück