DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis

39. DKT Jungen

Kim Schulze präsentiert sich stark

Auch wegen des attraktiven saarVV-Cups ist das Jungeneinzel eine sehr gut besuchte Konkurrenz. Die Liste heute starker und erfolgreicher Herrenspieler ist da lang und liest sich auch sehr gut.
Dazu hat sich nun auch Kim gesellt, doch nicht nur die Sieger, auch die Spieler dahinter haben und hatten schon sehr viel Training investiert und viel Erfolg mit unserem Sport erzielt.

In einer schweren Konkurrenz erfolgreich zu sein ist darum auch um so schöner und das die Konkurrenz gutklassig und schwer war, dazu haben viele beigetragen.

Zu einer gutklassigen Konkurrenz gehören Favoriten, doch auch, dass diese sich abmühen müssen, um sich überhaupt durchzusetzen.
Marius Engel musste als Gruppensieger Aron Hahn in der ersten KO-Runde gratulieren, der seinem Gruppensieger Jonah Sonntag davor schon ein heißes Match geliefert hatte.
Jonah seinerseits setzte sich gegen Nico Eichten durch, der ihn aber auch zweimal in die Satzverlängerung zwang.
Auch das Spiel von Julian Gimler gegen Matthias Brutscher fand als Erstrunden-KO-Spiel schon auf beeindruckendem Niveau statt.

Julian durfte sich dann über seinen Drei-Satz-Sieg im Viertelfinale gegen Mathias Hübgen freuen. Eine beachtliche Leistung, so überzeugend, wie Mathias bei uns aufgetreten ist.
Jonah zwang Kim über die volle Distanz und ist nun wirklich nicht der Spezialist gegen Defensivsysteme und dazu als Linkshänder in diesen Spielen auch mit schwierigen Winkeln. Auch das für ein Viertelfinale auf wirklich gutem Niveau.
Leon Roskothen und Aaron Emmerich hingegen hatten in der oberen Tableauhälfte alles im Griff und zogen mit gutem Spiel klar ins Halbfinale ein.

Auch dort gab Kim einen Satz ab und Julian unterstrich seine starke Form auch gegen Kims Spielsystem, was ihm nicht sonderlich liegt, um so beachtenswerter seine gute Vorstellung dagegen.
Leon und Aaron schenkten sich nichts und in einer sehr ansehnlichen Begegnung ging es über die volle Distanz, bei dem Aaron das bessere Ende für sich hatte.
Im Finale war dann Kim über vier Sätze der etwas erfolgreichere Spieler, der den Verlust des ersten Satzes sehr gut wegsteckte und dann routiniert über die restliche Begegnung seine Punkte erspielte und seinerseits Aaron nicht so recht zur Entfaltung kommen ließ.
Eine wirklich interessante Konkurrenz fand mit Kim einen verdienten Sieger.

1. Kim Schulze (TTC WNL Losheim am See)
2. Aaron Emmerich (TTC Wirges)
3. Julian Gimler (TTG Fremersdorf-Gerlfangen)
3. Leon Roskothen (TTC Berus)


zurück

blog comments powered by Disqus