DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis

Matthias Mahren Vize-Kreismeister im Doppel

Mit drei Kindern nahm die DJK am Sonntag Vormittag an den Kreismeisterschaften der Jahrgänge U11 (2007 und jünger) in Saarlouis-Fraulautern teil. Die Veranstaltung wurde vom gastgebenden TTSV Fraulautern gewohnt umsichtig und souverän durchgeführt, Kreis-Schülerwart Heiko Adams für die Turnier-Organisation ein Dankeschön.

Für die DJK Roden nahmen Julian Helfen, Matthias Mahren und Felix Sonntag teil. Im Doppelwettbewerb konnten Julian und Felix im Achtelfinale den ersten Satz überraschend gewinnen, mussten aber der Fremersdorf-Gerlfangener/Hülzweilerer Kombination schlussendlich den Sieg überlassen, was nach dem Spielverlauf auch vollends in Ordnung ging. Matthias spielte an der Seite von David Garcia Mai vom TTV Rimlingen-Bachem. Bei der Auslosung mit einem Freilos startend, gewannen die beiden ihr Viertel- und Halbfinale mehr oder weniger problemlos, einzig die "Startaufstellung" dieser Links-Rechts-Kombination ließ zu wünschen übrig. Im Finale mussten beide dann die Überlegenheit von Albert Simon (TTC Wahlen-Niederlosheim) und Marius Lorang (TTG Fremersdorf-Gerlfangen) anerkennen. Die gewonnene Silbermedaille sollte beide aber erfreuen, sie ging verdient an die beiden.

Im Einzel schaffte Julian Helfen einen Sieg und beendete seine Gruppe auf Platz drei. Leider reichte das nicht für den Einzug ins Viertelfinale, Julian darf aber auf die gezeigte Leistung stolz sein. Besser lief es für Matthias Mahren. Er muste in einer Fünfergruppe ran, was ein Weiterkommen ob der zusätzlichen Konkurrenz natürlich erschwerte. Doch Matthias spielte prächtig auf und konnte als Gruppenzweiter ins Viertelfinale einziehen. Da war dann gegen Marius Lorang von der TTG Fremersdorf-Gerlfangen irgendwie die Luft raus, Matthias hatte durchaus Siegchancen beim 1:3 und Satzbällen in zwei verlorenen Sätzen. Am Ende gewann mit Marius aber der Spieler, der über die gesamte Distanz klarer und zielstrebiger agierte. Mit dem erspielten 5.Platz darf Matthias aber auch sehr zufrieden sein. Felix Sonntag hatte bei der Auslosung Albert Simon in der Gruppe, den späteren Sieger und Topfavoriten des Turniers. Felix erspielte sich in den beiden ersten Einzeln zwei hauchdünne Siege und musste nur gegen Albert das Spiel abgeben. Somit zog er völlig überraschend in die Runde der besten Acht ein und muss sich nach dem Viertelfinal-Aus gegen Luca nicht grämen, der 5.Platz im Turnier ist ein toller Erfolg und möglicherweise sogar die Qualifikation für die Landesmeisterschaften. Um den Erfolg zu unterstreichen wurde kurzerhand zuhause nochmal schnell nachgearbeitet und Felix auch eine Medaille gebastelt, worüber er sich auch sehr freute.

Ein kleiner Verbesserungsvorschlag an die Organisation des Westsaarkreises sei am Ende noch erlaubt: Teilnehmerurkunden für alle Kinder der Altersklasse U11 und/oder Medaillen für alle Teilnehmer wäre wünschenswert. Bei den übersichtlichen Teilnehmerzahlen sollte das künftig schon umsetzbar sein. Das ein oder andere Kind ging trotz guter Leistungen in diesem Jahr so leer aus und verliess die Halle enttäuscht. Das sollten wir in Zukunft vermeiden. Um unseren Sport voranzubringen brauchen wir neben den Gewinnern auch die, die durch ihre Teilnahme Sieger erst zu Siegern machen. Die Freundschaftsturniere im Westsaarkreis und der STTB-Mini-U-11 Cup im Sommer hatten das eigentlich bereits umgesetzt und es sollte -zumindest in der Konkurrenz der Schüler U11- zum Standard und Grundverständnis unserer Sportart werden.

Zur Verfügung gestellt vom Kreis Westsaar hier die Ergebnislisten aus MKTT als pdf-Datei sowie bei clicktt: Kreismeisterschaften U11 Westsaar


zurück

blog comments powered by Disqus