DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

Zwei Vereinsmeisterschaften und ein Grillfest

Ein schönes gemeinsames Wochenende hat die DJK-Familie zusammen verbracht. Gleich drei Veranstaltungen standen an: am Samstag Vormittag startete die Vereinsmeisterschaft der Aktiven als Vorbereitungsturnier für die nächste Woche beginnende Spielserie, im Anschluss trafen sich Spieler, Jugendliche sowie deren Eltern zum gemeinsamen Grillfest an der Römerbergschule. Der Sonntag war den Schüler- und Jugendspielern vorbehalten, sie spielten um den Vereinsmeister der Altersklasse U11, U13 und U15.

Mit 15 Teilnehmern präsentierte sich samstags ein ordentliches Startfeld. Sportwart Siegmar Mathieu verordnete den gemeldeten Spielern mit einem Warm-up-Programm, einem KO-Gruppen-Modus zur Ermittlung des Vereinsmeisters und einem anschliessenden Doppel im KO-Modus eine ordentliche Anzahl an Spielen. Vorneweg, neben dem Ehrgeiz beim Kampf um die Plätze stand bei allen DJK-Kameraden der Spaß an der Freude im Mittelpunkt des Geschehens und die zahlreichen Gespräche quer über alle Mannschaften und Altersklassen bugsieren die Vereinsmeisterschaft 2019 sicherlich an die Spitze in Bezug auf Organisation und Spaßfaktor.

Christian Servet sicherte sich vor Benni Kühn wie bereits in 2018 den Titel, Jonah Sonntag und Siegmar Mathieu folgten auf den Plätzen 3 und 4. In der Verfolgergruppe konnte Philip Folz überzeugen und sich den 5.Platz erspielen, Carsten Sonntag folgte auf dem 6.Platz vor Yannick Motz (7.) und Martin Dreier (8.). Arman Aghababa unterstrich mit seinem 9.Platz und dem Gruppensieg seine Anwartschaft auf zukünftige ausgespielte Titel. Er ließ mit Thomas Gerath (10.), Dominik Wilhelm (11.) und Thomas Marzi-Paul als 12.-Platzierter deutlich erfahrenere Spieler hinter sich. Michael Binz gewann die Gruppe D und somit Platz 13 vor Stefan Hennrich (14.) und Christian Reden (15.).

Im Doppelwettbewerb siegten Thomas Marzi-Paul und Christian Servet über Yannick Motz und Arman Aghababa, Jonah Sonntag mit Dominic Wilhelm und Thomas Gerath mit Benni Kühn erspielten sich den 3.Platz. Schönen Dank an Siggi, der federführend die Vorbereitung für die VM 2019 der Aktiven übernahm und eine runde und gelungene Veranstaltung ablieferte.

Beim anschliessenden Grillfest, das Stefan Hennrich plante, ein ähnliches Bild. Mit 43 Meldungen eine tolle Quote für unseren kleinen Verein. Selbst der Regen konnte uns dank Zusammenarbeit mit der Grundschule und dem persönlichen Einsatz von Annette Helfen nichts anhaben und so saßen wir bis in die Abendstunden gemeinsam für ein paar Stunden zusammen. Quatschten, spielten und planten bereits für kommende Veranstaltungen, Fahrten oder gemeinsame Treffen. So soll gelebte Vereinsarbeit aussehen. Neben leckeren Salaten durch die Vereinsmitglieder gab es von Vereinsseite Schwenker, Würstchen und gekühlte Getränke für lau. Im Laufe des Abends wurden auch die Sieger der Vereinsmeisterschaften geehrt.

Der Sonntag war dann nur für die Jüngsten im Verein. Jugendtrainer Stefan Sonntag und Jugendwart Jonah Sonntag boten den Altersklassen U11, U13 und U15 eine Vereinsmeisterschaft, bei der alle auf eine Menge Spiele kamen und bei der sich am Ende auch glückliche Gewinner einfanden:

Altersklasse U11
1. Nils Uhde 2. Robin Binz 3. Felix Sonntag 4. Felix Helfen

Altersklasse U13
1. Elias Uhde 2. Matthias Mahren 3. Joel Endres und Julian Helfen 4. Robin Binz und Marco Flesch 5. Felix Helfen und Felix Sonntag und Nils Uhde

Altersklasse U15
1. Elias Uhde 2. Matthias Mahren 3. Julian Helfen 4. Joel Endres 5. Luca Lauria 6. Marco Flesch

Doppelwettbewerb Nachwuchs
1. Matthias Mahren/Marco Flesch 2. Felix Sonntag/Elias Uhde 3. Robin Binz/Julian Helfen und Nils Uhde/Joel Endres

Ein langes Tischtennis-Wochenende in Saarlouis-Roden geht zu Ende. Allen Gewinnern und Platzierten Herzlichen Glückwunsch, all denen, die diesmal „leer ausgingen“ oder nicht den besten Tag erwischt hatten rufen wir zu: Kopf hoch und weiter dranbleiben, dann stellt sich der Erfolg beim nächsten Mal ganz wie von selbst ein ! Als Fazit aus zwei schönen Tagen lässt sich festhalten: die DJK lebt – in allen Altersklassen mit gutem Sport und grossartiger Geselligkeit. Vier Nachwuchsmannschaften, zwei Herrenteams und eine Seniorenmannschaft starten am kommenden Wochenende in die Saison 2019/2020. Wir freuen uns auf gute acht Monate, in denen fleissiges Trainieren sich hoffentlich in guten Platzierungen in den einzelnen Tabellen bemerkbar machen wird. Und wir freuen uns auf viele interessierte Eltern, Großeltern, Freunde und Bekannte, die zu den Spielen unseres Nachwuchses oder auch der Aktiven- und Seniorenmannschaften kommen und den Spielerinnen und Spielern damit ihre Wertschätzung zeigen.

Heja DJK


zurück