DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden

Abteilung Tischtennis
News

46. DKT Nachlese - Schülerinnen und Schüler U13

Spannendes und spielstarkes Finale mit Siegchancen auf beiden Seiten

Das grosse Starterfeld von 48 Teilnehmerinnen und Teilnehmern führte zu 16 3er Gruppen, aus denen zweie ins 32er Hauptfeld einziehen sollten. Zwei Drittel der Spielerinnen und Spieler kam so also auf drei garantierte Einzel, bevor es im KO-System in den letzten Entscheidungen um die Titel und Platzierungen ging, nur eine oder einer würde am Ende mit 7:0 Siegen Gewinner der Schülerinnen und Schüler B Konkurrenz sein, das war allen klar.

Die Gruppenphase verlief unspektakulär, die jeweiligen Top-Gesetzten landeten zumeist auf Platz 1 der Gruppe oder qualifizierten sich zumindest als Zweite für die Hauptrunde, dahinter war es schonmal umkämpft und brachte die ein oder andere Überraschung, es war aber vor allem ein Wettbewerb, der allen gerecht wurde und alle kamen dabei auf ihre Kosten.

In der nach QTTR-Werten absteigend sortierten Meldeliste ganz oben: der frischgebackene Gewinner Robin Becker (JC Wadrill). Er brachte es über den Tag auf eine Menge Matches und der Sturm ins Finale wurde erstmals im Halbfinale einer gewaltigen Prüfung unterzogen, denn Luca Hoffmann vom SV Trier-Olewig verlangte ihm alles ab beim 3:1 Sieg. Jeder Satz endete mit nur 2 Punkten Unterschied, das war äusserst knapp und von beiden gut gespielt.

In der unteren Hälfte des KO-Tableaus musste der an Position 4 gesetzte Limbacher Lian Butz Sam Beyer vom TTC Köllerbach im Viertelfinale zum Sieg gratulieren, während Korel Mai (TTV Bad Ems) unbeirrt seine Kreise bis ins Halbfinale zog und auch dort Sam sich überhaupt nicht entfalten liess.

TOP1 gegen TOP 2 lautete das Finale – Robin Becker (JC Wadrill) gegen Korel Mai (TTV Bad Ems). Der erste Satz ging hauchdünn an Korel. Robin waren da die Strapazen eines langen Turniertages schon anzumerken. Und Korel machte ernst, schnappte sich mit 11:3 auch den 2. Satz. Im 3. Satz führte er 8:6 und 9:8, vergab beim 10:9 einen Matchball, durch einen Netzball ins Aus in der Folge war Robin mit 13:11 wieder im Spiel, stellte nach Sätzen auf 1:2. Die Spannung war plötzlich weg und Satz 4 ging klar an Robin. Doch im Entscheidungssatz war die spielerische Ausgeglichenheit zurück, Robins 5:4 Führung zum Seitenwechsel egalisierte Korel gekonnt und prompt. Aber Robin hatte jetzt die Sicherheit in seinem Spiel wiedererlangt, die ihm zuvor auch schon den Sieg im Schüler U15 Finale einbrachte. Er liess einfach keinen Gegenpunkt mehr zu, holte sich gegen einen stark aufspielenden Korel den Sieg der Schüler U13 Konkurrenz. Wir waren beindruckt vom Spiel aller vier Halbfinalisten, die sich anschliessend bei der Siegerehrung neben den Pokalen auch über Preise unseres Ausstatters DONIC / Sport Schreiner Tischtennis freuen durften.

Platzierungen

1. Robin Becker (JC Wadrill)
2. Korel Mai (TTV Bad Ems)
3. Sam Beyer (TTC Köllerbach)
3. Luca Hoffmann (SV Trier-Olewig)

Ergebnisseite der Schüler U13 beim 46.Drei-Königs-Turnier (Gruppenphase)

Ergebnisseite der Schüler U13 beim 46.Drei-Königs-Turnier (KO-Phase)

Finale der Schüler U13 im Youtube-Channel der DJK Roden Abt.TT


zurück