DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
41. Drei-Königs-Turnier
Ausschreibung
Spielzeiten
Teilnahme
Hotels
Spartip
Grusswort Schirmherr
Grusswort Vorsitzender TT
Vorgabeturnier
Preise
saarVVcup Ehrentafel
Bitburger-Cup Ehrentafel
Sieger Herren Einzel A

Videos

Nachlese 41.DKT Teil 1
Nachlese 41.DKT Teil 2
Nachlese 41.DKT Teil 3
Nachlese 41.DKT Teil 4
Nachlese 41.DKT Teil 5

Nachlese 40.DKT

Nachlese 39.DKT 1.Tag
Nachlese 39.DKT 2.Tag
Nachlese 39.DKT 3.Tag

Nachlese 38.DKT 1.Tag
Nachlese 38.DKT 2.Tag 1.Teil
Nachlese 38.DKT 2.Tag 2.Teil
Nachlese 38.DKT 3.Tag 1.Teil
Nachlese 38.DKT 3.Tag 2.Teil

Nachlese 37.DKT 1.Tag
Nachlese 37.DKT 2.Tag 1.Teil
Nachlese 37.DKT 2.Tag 2.Teil
Nachlese 37.DKT 3.Tag 1.Teil
Nachlese 37.DKT 3.Tag 2.Teil

Nachlese 36.DKT 1.Tag
Nachlese 36.DKT 2.Tag
Nachlese 36.DKT 3.Tag

Nachlese 35.DKT 1.Tag
Nachlese 35.DKT 2.Tag
Nachlese 35.DKT 3.Tag

Nachlese 34.DKT 1.Tag
Nachlese 34.DKT 2.Tag
Nachlese 34.DKT 3.Tag

Ergebnisse 41.DKT
Ergebnisse 40.DKT
Ergebnisse 39.DKT
Ergebnisse 38.DKT
Ergebnisse 37.DKT
Ergebnisse 36.DKT
Ergebnisse 35.DKT
Ergebnisse 34.DKT
Presse
Interview Werner Rosar
In the beginning...
Archiv

Online-Meldung
Meldungstracker

26. Drei-Knigs-Turnier / 13. Bitburger-Cup

Archiv: Nachlese zu den einzelnen Konkurrenzen (Teil 2)

Berichte und Fotos

Wir bedanken uns bei all unseren Gsten und natrlich auch bei allen Helfern, die dazu beigetragen haben, dass unser Turnierchen wieder einmal ein richtiges Tischtennisfest geworden ist.

Die Saarbrcker Zeitung berichtete in folgendem Artikel - hier als jpg-Datei verfgbar - ber unser Turnier.

Hier alle Raster (zumeist original ausgefllt von Stefan, Snoopy, Michael oder Timo, unserer tollen Turnierleitung, die das wirklich gut gemeistert haben) zum Ansehen und downloaden als jpg-Dateien:

Kategorie am 1.Tag Kategorie am 2.Tag
Schler und Schlerinnen Einzel C Herren-Einzel D
Schler und Schlerinnen Einzel B Herren-Einzel C
Schler Einzel A Herren-Einzel B
Schlerinnen Einzel Herren-Einzel A
Schler Doppel Bitburger-Cup
Jungen Einzel Damen Einzel
Jugend-Doppel
Mdchen Einzel
Vorgabeturnier

26. DKT, Vorgabeturnier

Zwar mit Anfangsschwierigkeiten versehen, aber trotzdem von vielen mit Begeisterung angenommen, wurde das erstmals ausgerichtete Vorgabeturnier, das mit Andreas Greb ein Spitzenspieler der Regionalliga gewann.

Durch die groe Teilnehmerzahl der vorangegangenen Konkurrenzen verzgerte sich der Beginn der Veranstaltung um ber eine Stunde und war dann auch entsprechend spter erst zu Ende. Das tut uns leid und wir werden versuchen, das beim nchsten Mal besser zu machen, dennoch wurde wir durch zahlreiche freakige Einlagen und wirklich gutes Tischtennis darin besttigt, dies auch beim nchsten Mal anzubieten.
Mit Fnfer- bzw. Sechsergruppen, bei denen die ersten Vier weiter kamen, boten wir denn auch eine sehr spielerfreundliche Konkurrenz an, die als sie in Gang kam, fr viel Stimmung sorgte.
Yannik Leis, Spitzenspieler des TV Quierschied trat mit einem Kaufhausschlger an, denn das fand er der witzigen Konkurrenz angemessen. Viel ernten konnte er damit zwar nicht, erreichte aber immerhin die Hauptrunde und hatte seinen Spa dabei, was bei dieser Konkurrenz auch das Wichtigste war.
Alexander Kriebach, ein ausgesprochener Fan solcher Vorgabeturniere, verlor in seiner Gruppe gegen die Frankfurterin Kathrin Wahl, kmpfte sich dann bis ins Viertelfinale vor, wo er in einem Regionanlligaduell gegen Thomas Becker verlor. Dieser wiederum musste im Halbfinale seinem besten Kumpel Andreas Greb gratulieren, der je weiter die Nacht vorrckte, umso besser zu werden schien.
Es war schon witzig, den Kommentaren der Mnner zuzuhren, die gegen Kathrin Wahl spielten. Deren Noppen und gute Vorhand brachten ihr immer wieder die notwendigen Punkte, um die Spiele fr sich zu entscheiden. Eine der stimmungsmigen Hhepunkte war sicherlich das Viertelfinale gegen Marc Kuntze, wo dieser in seiner Verzweiflung die Lacher auf seiner Seite hatte.
Im Halbfinale zeigte Werner Hager ihr dann jedoch die Grenzen auf und zog in drei Stzen ins Finale, wo es zu einer Wiederholung des Gruppenspiels kam. Hatte schon dort Andreas Greb mit tollen Bllen die vier Punkte Vorsprung Werners egalisieren knnen und die Gruppe gewonnen, so lief er im Finale richtig hei und bot den Zuschauern unglaubliche Blle sowohl mit der Vor- als auch vor allem mit der Rckhand, die Werner nicht wirklich eine Chance gaben.
Sicherlich noch mit Anfangsschwchen behaftet, war das Turnier doch ein wirklicher Erfolg, wenn es eben nicht zu ernst genommen wurde. Ein weiterer Reiz liegt sicherlich darin, dass manche Blle sich weit nach Mitternacht eben anders spielen als noch um 22.00 Uhr.

1. Andreas Greb (TTC Mndersbach)
2. Werner Hager (SSV Hargarten/Reimsbach)
3. Thomas Becker (TTC Mndersbach)
3. Kathrin Wahl (SKG Frankfurt)
Viertelfinale
- Siegmar Mathieu (Grnwald)
- Manfred Wiro (TTG Dillingen)
- Alexander Kriebach (TTC Leiselheim)
- Marc Kuntze (TTG Dillingen)


26 DKT, Herren, D-Klasse

Fr eine riesige berraschung sorgte der Sieg des B-Schlers Julien Pistorius in dieser Herren-Konkurrenz. Wie er, so kam auch der andere Finalist, Holger Bischoff, lediglich als Gruppenzweiter weiter, was ein sicheres Indiz fr die Ausgeglichenheit der Klasse darstellt, wobei niemand, der das Endspiel gesehen hat, auf den Gedanken kommen konnte, dass auch nur einer der beiden Kontrahenten unverdient im Finale gestanden htte.

26. DKT, Herren D-Klasse In der Hauptrunde setzten sich knapp die Hlfte der Gruppenzweite gegen Gruppensieger durch, was ebenfalls fr die Ausgeglichenheit innerhalb der Konkurrenz spricht. Julien schaltete nacheinander so starke Spieler wie Manfred Wiro, Nicolas Barrois und Chris Pfeiffer aus, die allesamt ihre Gruppe gewonnen hatten und auch Holgers Weg mit Siegen ber Emanuel Rupp, Oliver Paulus, Bertram Lorson und vor allem Uwe Stachel war alles andere als leicht.
Es gab eine Menge knapper Spiele und es hat sich wieder einmal gezeigt, dass gerade in der D-Klasse immer jemand gewinnen kann, mit dem vorher so nicht zu rechnen war.

1. Julien Pistorius (TTV Schwalbach)
2. Holger Bischoff (TTG Steinberg/Morscholz)
3. Chris Pfeiffer (TTC Mndersbach)
3. Uwe Stachel (TTC Wahlen/Niederlosheim)

Viertelfinalisten
- Nicolas Barrois (SV Saar 05 Saarbrcken)
- Betram Lorson (TTC Friedrichweiler)
- Frank Beck (TV Niederwrzbach)
- Tobias Becker (TV 06 Limbach)


26. DKT, Herren C-Klasse

Mit Thomas Ohlmann gewann der Spitzenspieler der Bezirksliga Ost unsere C-Klasse. Keiner der ersten vier gesetzten Spieler erreichte das Halbfinale, was die starke Besetzung des Turniers unterstreicht.

Weder Oliver Grtner, letztes Jahr immerhin Sieger unserer B-Klasse, der in vier Stzen gegen Frank Schmidt verlor, noch Daniel Scholer, der im Viertelfinale ebenso in vier Stzen Oliver Bastian den Vortritt lassen musste, noch Andreas Geiss, der pikanterweise gegen seinen Mannschaftskameraden aus dem Vorjahr in fnf Stzen unterlag und auch nicht Werner Hager, der glatt in drei Stzen dem spteren Sieger Thomas Ohlmann gratulieren mute, konnten sich ganz vorne einreihen.
Bei der Vielzahl starker Spieler gab es aber bereits ab der zweiten Runde fr niemanden mehr leichte Spiele.
Im Finale gelang Thomas das Kunststck einen 0:2 Satzrckstand aufzuholen und das Spiel dann doch noch zu drehen. Auch in seinem Zweitrundenspiel gegen Hans Jrg Hesidenz musste er ber die volle Distanz gehen, was das vorher Gesagte ber die Strke des Teilnehmerfeldes noch unterstreicht.
Rainer Reger, in der D-Klasse noch berraschend frh gescheitert, siegte in der ersten Runde gegen den gesetzten Lars Niederkorn und setzte seine Siegesserie auch gegen so bekannt starke Spieler wie David Gorius und Andreas Geiss fort, bevor er im Halbfinale Thomas Ohlmann klar unterlegen war.
Mit beeindruckender Sicherheit kam Oliver Bastian ins Finale und schien dort nach den ersten beiden Stzen auch nicht zu stoppen sein, bevor sich Thomas Ohlmann dann doch durchsetzte. Zuvor konnte er Frank Schmidt in drei knappen Stzen schlagen und auch gegen Daniel Scholer erlaubte er sich lediglich einen Satzverlust, wobei dieser im vierten bei einer 16:14-Niederlage die Chance, das Spiel noch zu drehen nicht nutzen konnte.
Auch die Leistung von Frank Schmidt verdient besonderer Erwhnung, konnte er doch bei nur einem Satzverlust gegen Oliver Grtner gewinnen und auch davor wusste er zu berzeugen.

1. Thomas Ohlmann (TTC Wemmetsweiler)
2. Oliver Bastian (TV Geislautern)
3. Rainer Reger (TTC Friedrichweiler)
3. Frank Schmidt (TTSV Fraulautern)

Viertelfinalisten
- Werner Hager (SSV Hargarten/Reimsbach)
- Daniel Scholer (ATSV Saarbrcken)
- Andreas Geiss (TTG Werbeln)
- Oliver Grtner (TTC Wahlen/Niederlosheim)


26. DKT, Herren B-Klasse

Mit Sebastian Niederstrassen und Sylvain Noveulu setzten sich zwei Franzosen glnzend in Szene, die im Halbfinale aufeinander trafen und von denen Sebastian Niederstrassen, zwei Jahre zuvor bereits Sieger unserer Jungen-Konkurrenz, letztendlich das Turnier gegen einen starken Jrgen Braun gewann.

Auch in dieser Konkurrenz gab es eine solche Menge starker Spieler, dass sich keiner der gesetzten Spieler sicher sein konnte, was sich im Verlauf des Turniers auch bewahrheite.
Vor allem Sebastian Niederstrassen marschierte durch das Turnier und schalte so starke Spieler wie Werner Hager und Hans Jrg Hesidenz scheinbar mhelos aus. Auch Dominik Schmidt spielte ein starkes Turnier und erreichte das Halbfinale, wo er Jrgen Braun unterlag. Zuvor gelang ihm aber ein Sieg gegen den topgesetzten Alois Heinrich und auch gegen den stark spielenden Boris Meinger, der zuvor Uwe Oswald aus dem Rennen geworfen hatte.
Bis ins Finale spielte Jrgen Braun stark auf, wobei er bereits im Viertelfinale gegen Daniel Scholer und dann auch gegen Dominik Schmidt alles zeigen musste. Im Finale erwies sich dann aber der Franzose trotz verbissener Gegenwehr als zu stark. Ebenso muss die Leistung von Sylvain Noveulu heraus gehoben werden, da er mit Erfolgen gegen Oliver Grtner, Christian Hinke und Oliver Bastian, die alle zuvor bewiesen hatten, dass sie gut drauf waren, durchaus mit seiner Leistung zufrieden sein konnte. Auch davor gab es eine ganze Reihe weiterer packender Spiele, wie das von Ole Eicker gegen Christian Hinke oder sein Triumph ber Andreas Geiss, der Sieg von Tobias Becker ber Edgar Schrder, das von Roman Wilhelm mit Jrgen Braun, der Sieg von Daniel Scholer ber Eric Gttert oder auch das von Oliver Bastian gegen Sylvain Noveulu, um nur einige zu nennen.

1. Sebastian Niederstrassen (PingPong L`hopital)
2. Jrgen Braun (DJK Heusweiler)
3. Sylvain Noveulu (PingPong L`hopital)
3. Dominik Schmidt (TV Merchweiler)

Viertelfinalisten
- Hans Jrg Hesidenz (TTSV Fraulautern)
- Daniel Scholer (ATSV Saarbrcken)
- Christian Hinke (TTC Schwarzenholz)
- Boris Meinger (SV 08 DJK Bous)


Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer