DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
41. Drei-Königs-Turnier
Ausschreibung
Spielzeiten
Teilnahme
Hotels
Spartip
Grusswort Schirmherr
Grusswort Vorsitzender TT
Vorgabeturnier
Preise
saarVVcup Ehrentafel
Bitburger-Cup Ehrentafel
Sieger Herren Einzel A

Videos

Nachlese 41.DKT Teil 1
Nachlese 41.DKT Teil 2
Nachlese 41.DKT Teil 3
Nachlese 41.DKT Teil 4
Nachlese 41.DKT Teil 5

Nachlese 40.DKT

Nachlese 39.DKT 1.Tag
Nachlese 39.DKT 2.Tag
Nachlese 39.DKT 3.Tag

Nachlese 38.DKT 1.Tag
Nachlese 38.DKT 2.Tag 1.Teil
Nachlese 38.DKT 2.Tag 2.Teil
Nachlese 38.DKT 3.Tag 1.Teil
Nachlese 38.DKT 3.Tag 2.Teil

Nachlese 37.DKT 1.Tag
Nachlese 37.DKT 2.Tag 1.Teil
Nachlese 37.DKT 2.Tag 2.Teil
Nachlese 37.DKT 3.Tag 1.Teil
Nachlese 37.DKT 3.Tag 2.Teil

Nachlese 36.DKT 1.Tag
Nachlese 36.DKT 2.Tag
Nachlese 36.DKT 3.Tag

Nachlese 35.DKT 1.Tag
Nachlese 35.DKT 2.Tag
Nachlese 35.DKT 3.Tag

Nachlese 34.DKT 1.Tag
Nachlese 34.DKT 2.Tag
Nachlese 34.DKT 3.Tag

Ergebnisse 41.DKT
Ergebnisse 40.DKT
Ergebnisse 39.DKT
Ergebnisse 38.DKT
Ergebnisse 37.DKT
Ergebnisse 36.DKT
Ergebnisse 35.DKT
Ergebnisse 34.DKT
Presse
Interview Werner Rosar
In the beginning...
Archiv

Online-Meldung
Meldungstracker

26. Drei-Knigs-Turnier / 13. Bitburger-Cup

Archiv: Nachlese zu den einzelnen Konkurrenzen

Berichte und Fotos

Wir bedanken uns bei all unseren Gsten und natrlich auch bei allen Helfern, die dazu beigetragen haben, dass unser Turnierchen wieder einmal ein richtiges Tischtennisfest geworden ist.

Die Saarbrcker Zeitung berichtete in folgendem Artikel - hier als jpg-Datei verfgbar - ber unser Turnier.

Hier alle Raster (zumeist original ausgefllt von Stefan, Snoopy, Michael oder Timo, unserer tollen Turnierleitung, die das wirklich gut gemeistert haben) zum Ansehen und downloaden als jpg-Dateien:

Kategorie am 1.Tag Kategorie am 2.Tag
Schler und Schlerinnen Einzel C Herren-Einzel D
Schler und Schlerinnen Einzel B Herren-Einzel C
Schler Einzel A Herren-Einzel B
Schlerinnen Einzel Herren-Einzel A
Schler Doppel Bitburger-Cup
Jungen Einzel Damen Einzel
Jugend-Doppel
Mdchen Einzel
Vorgabeturnier


26. DKT, Schler C

Mit 20 Teilnehmern wurde die erstmalig ausgetragene C-Schler-Konkurrenz gut angenommen. Jedem Nachwuchsspieler dieser Konkurrenz schenkte unser Ausrster DONIC einen seiner Kalender mit Tischtennismotiven, was von den Jngsten auch mit angenehmer berraschung aufgenommen wurde.

Gleich zweimal traf das Luxemburger Talent Annick Stammet auf Saarlandmeister Pascal Naumann, wobei sie sich in der Gruppe und im Finale zweimal geschlagen geben musste, dabei aber zu berzeugen wusste, hatte sie zuvor doch mit Pascal Scholer und Christopher Seibel Viertel- bzw. Halbfinalisten der Saarlandmeisterschaft ausgeschaltet. Insgesamt zeigte sich Pascal Naumann noch einmal im Vergleich zu den Vormonaten verbessert und wurde verdient Sieger dieser Konkurrenz und war auch durch den sehr gut aufgelegten Halbfinalisten Daniel Loiseleux nicht wirklich zu gefhrden.

1. Pascal Naumann (TTV Nalbach)
2. Annick Stammet (DT Roodt/Syr)
3. Daniel Loiseleux (TTF Besseringen)
3. Christopher Seibel (TTC Britten)

Viertelfinalisten
- Sophie Stein (TTC Schwarzenholz)
- Sven Wohl (DT Roodt/Syr)
- Jannick Hhn (TTC Schwarzenholz)
- Pascal Scholer (TTF Saarhlzbach)


26. DKT, Schler B

Die vier topgesetzten Schler erreichten auch das Halbfinale wo es, wie auch in vielen Spielen zuvor, sehenswerte Spiele zu bewundern gab und die Konkurrenz mit Julien Pistorius einen verdienten Sieger fand.

Im Finale war deutlich zu sehen, dass die Ausbildung im Saarland und in Nordrhein-Westfalen deutlich andere Schwerpunkte setzt, die aber beide zu gutem Tischtennis fhren knnen. Julien verfgte ber die hrteren Schlge, Milan ber den breiteren Spielaufbau beide sind gute Talente und der eine wird sein Schlagrepertoire verbessern und der andere an Hrte dazu gewinnen und dann wird sie als fertige Spieler gar nicht so viel voneinander trennen.
Mit Janis stand ein Abwehrspieler im Halbfinale, der einen sehr guten Eindruck hinterlie. Im Halbfinale konnte er Julien durchaus fordern, da dieser jedoch sehr hufig gegen Abwehr trainiert, tat sich Janis schwer, befindet sich jedoch auf einem guten Weg. Mit Joshua und Milan trafen im Halbfinale zwei Endrundenspieler ihrer Regionalverbnde aufeinander, wobei hier der Saarlnder diesmal zurck stecken musste, ohne jedoch im Geringsten enttuscht zu haben.

1. Julien Pistorius (TTV Schwalbach)
2. Milan Hetzenegger (TuRa Oberdrees)
3. Janis Oberle (TV Mrstadt)
3. Joshua Bastian (TV Quierschied)

Viertelfinalisten
- Joachim Brust (DJK Bildstock)
- Tobias Guckeisen (TTC Urexweiler)
- Nico Okfen (TTV Nalbach)
- Fabian Freytag (TV Burbach)


26. DKT, Schlerinnen

Elena konnte hier ihre Favoritenstellung als nationale Top-16-Spielerin deutlich behaupten, auch wenn im Finale mit Filothea als Titelverteidigerin eine Gegnerin wartete, gegen die sie in der Vergangenheit auch schon einmal verloren hatte.

Beeindruckend die Geschlossenheit der luxemburger Spielerinnen, von denen drei das Viertelfinale erreichten und die mit Lynn ihre beste Spielerin immerhin ins Halbfinale bringen konnten. Auch die andere Halbfinalistin, Anke Guckeisen, spielte wie gewohnt, stark auf unserem Turnier und wusste zu gefallen.
Natascha Klemens, von unseren DJK-Kameraden aus Limburgerhof, hatte die weiteste Anreise in der Konkurrenz und wir hoffen sehr, dass es ihr und den anderen Spielerinnen, die bereit waren, z. T. lange Wege zu unserem Turnier zurck zu legen, gefallen hat.

1. Elena Ss (FC Queidersbach)
2. Filothea Papadopoulos (ATSV Saarbrcken)
3. Anke Guckeisen (TTC Urexweiler)
3. Lynn Pndel (DT Roodt/Syr)

Viertelfinalistinnen
- Sandra Ehl (TTC Berus)
- Christine Konsbrck (DT Roodt/Syr)
- Natascha Klemens (DJK Limburgerhof)
- Daniele Konsbrck (DT Roodt/Syr)


26. DKT, Schler A

Mit Pascal kam ein C-Schler in der durchaus stark besetzten Konkurrenz ins Halbfinale. Zweimal er einen 0:2 Satzrckstand gegen Patrick und Nicolas Barrois noch einmal drehen, bevor gegen Mirko das Aus kam. Im Finale setzte sich Frederik in fnf Stzen, dafr im Fnften aber deutlich, durch und konnte somit das Ergebnis des Finales bei den Landesmeisterschaften diesmal umkehren und fr sich entscheiden.

Auch Andre, der in der Gruppe klar gegen Pascal gewann, wusste sich in Szene zu setzen und lieferte Frederik im anderen Halbfinale drei umkmpfte Stze.
Insgesamt war das Niveau bereits ab dem Achtelfinale sehr hoch und es tauchte dort bereits kein Spieler mehr auf, der nicht ber Landesrangliste seines Verbandes verfgte.

1. Frederik Scholer (ATSV Saarbrcken)
2. Mirko Habel (TTV Niederlinxweiler)
3. Andre Forsch (TV Niederwrzbach)
3. Pascal Naumann (TTV Nalbach) <

Viertelfinalisen
- Tobias Braun (SV 08 DJK Bous)
- Raphael Graf (TV Mrstadt)
- Julien Pistorius (TTV Schwalbach)
- Patrick Mller (TTC Kshofen)


26. DKT, Schler-Doppel

Julien Pistorius und Nicolas Barrois setzten sich hier durch, wobei sie im Halbfinale eine Pflzerkombination und im Finale ein nordrhein-westflisches Duo schlugen. Im anderen Halbfinale war nur Andre als Saarlnder dabei, denn sein Doppelpartner Patrick stammt aus dem pflzischen Kshofen.

Ab dem Halbfinale waren die Doppel scheinbar klare Angelegenheiten fr die jeweiligen Sieger, die hchstens einen Satz abgeben mussten, bei genauerem Hinsehen, war aber deutlich zu erkennen, dass sich hinter den deutlichen Ergebnissen doch knappe Spiele verbargen und sich die einzelnen Paarungen nichts schenkten.
Das Finale ging zwar lediglich ber drei Stze, aber in zwei davon, besaen die Unterlegenen Satzblle und es war den Gewinnern deutlich anzumerken, dass sie stolz auf diesen umkmpften Sieg waren.

1. Julien Pistorius / Nicolas Barrois (TTV Schwalbach / SV Saar 05 Saarbrcken)
2. Karsten Kretzer / Nico Schweers (TuRa Oberdrees)
3. Janis Oberle / Raphael Graf (TV Mrstadt)
3. Andre Forsch / Kai Mller (TuRA Oberdrees)
Viertelfinalisten
- Filothea Papadopoulos / Manuel Merscheid (ATSV Saarbrcken / DJK Roden)
- Markus Klein / Nico Okfen (TTV Nalbach)
- Joshua Bastian / Kevin Jger (TV Quierschied / TTC Schwarzenholz)
- Ronald Mller / Joachim Brust (TTC Limbach / DJK Bildstock)


26. DJK, Mdchen-Einzel

Eine sehr gutklassig besetzte Mdchenkonkurrenz, in der es viele gute Spiele gab, bot sich den Zuschauern dar. Die sptere Siegerin, Katharina, konnte sich mit sehenswertem Tischtennis zunchst gegen Tina Braun und dann in wirklich hochinteressanten Spielen im Halbfinale gegen Elena und im Finale gegen die Siegerin des Trierer Mdchenturniers, Vanessa, durchsetzten.

Diese wiederum musste doch einiges aufbieten, um Elisa im Halbfinale in Schach zu halten und auch gegen Filothea musste sie, ebenso wie Elisa gegen Ann-Kathrin ber die volle Distanz gehen. Insgesamt war das Niveau sehr hoch und es gab fr die Zuschauer bereits bei einigen Spielen im Viertelfinale auf Oberliganiveau viel zu sehen, dies steigerte sich ber die Halbfinals zu einem gutklassigem Regionalliganiveau im Endspiel, worauf wir wirklich stolz sind.

1. Katharina Michajlowa (DJK TUS Holsterhausen)
2. Vanessa Gergen (TTSV Fraulautern)
3. Elena Ss (FC Queidersbach)
3. Elisa Jochum (TTF Primstal)

Viertelfinalistinnen
- Tina Braun (TTSV Fraulautern)
- Filothea Papadopoulos (ATSV Saarbrcken)
- Hannah Guckeisen (TTC Urexweiler)
- Ann-Kathrin Renkges (DJK Elversberg)


26. DKT, Jungen-Einzel

Ein richtiger Kracher versprach das Jungen-Einzel zu werden und es hat diese Erwartungen voll erfllt. Mit fnf Verbnden ging die Konkurrenz ins Achtelfinale und daraus resultierten fr die Saarlnder sehr interessante Begegnungen gegen unbekannte Gegner.

berragender Spieler war Kevin, der sich im Viertelfinale gegen den Rheinhessen Sebastian durchsetzte, im Habfinale Daniel ausschaltete und im Finale gegen den jungen fr Kroppach in der Oberliga startenden Marian gewann. Dieser wiederum verhinderte vorzeitig den dritten Turniererfolg von Thomas.
Aber bereits davor gab es berraschend knappe Ausgnge. So konnte Andre Forsch Kevin zwei Stze abknpfen und Thomas musste in der Gruppe ebenfalls gegen Christian Hewener ber fnf Stze gehen.
Eine wirklich interessante Konkurrenz, die sich sehen lassen konnte und eine Reihe guter Spiele anbot.

1. Kevin Mertes (SV 08 DJK Bous)
2. Marian Schug (FSV Kroppach)
3. Daniel Sahner (TTV Nalbach)
3. Thomas Jungmann (1. FC Saarbrcken)

Viertelfinale
- Sebastian Denschlag (TV Horchheim)
- Mirko Habel (TTV Niederlinxweiler)
- Matthias Knopf (TTC Altenwald)
- Oliver Bastian (TV Geislautern)


26. DKT, Jugend-Doppel

Auch diesmal sah es lange danach aus, als knnten sich Frederik und Mirko als Schler-Kombination gegen die Arrivierten wie bei den Landesmeisterschaften durchsetzten. Nach zwei verlorenen Anfangsstzen steigerten sich Thomas und Kevin aber, vielleicht lag es auch am Krfteverschlei der Jngeren und gewannen letztendlich sicher, womit Kevin beide Titel in seiner Altersklasse gewann.

Richtig eng wurde es fr beide Doppel, die auch davor ber fnf Stze gehen mussten und denen die Gegner wirklich einiges abverlangte. Beide auf Halbfinale gesetzten Doppel scheiterten vorzeitig, was nicht an ihrer Schwche, sondern an den gut aufgelegten Gegnern lag. Es war aber deutlich zu sehen, dass diese hochklassige Konkurrenz allen Beteiligten richtig Spa machte und auch uns bestreben lsst in den nchsten Jahren ebenfalls hnlich Hochklassiges anbieten zu knnen.

1. Thomas Jungmann / Kevin Mertes (1. FC Saarbrcken / SV 08 DJK Bous)
2. Frederik Scholer / Mirko Habel (ATSV Saarbrcken / TTV Niederlinxweiler)
3. Matthias Knopf / Tobias Becker (TTC Altenwald / TV 06 Limbach)
3. Vanessa Gergen / Sebastian Denschlag (TTSV Fraulautern / TV Horchheim)

Viertelfinale
- David Schub/ Simon Simmet (DJK Rastpfuhl-Ruhtte)
- Oliver Bastian / Benjamin Schmitt (TV Geislautern / TTC Wehrden)
- Daniel Scholer / Daniel Sahner (ATSV Saarbrcken / TTV Nalbach)
- Nicolas Barrois / Julien Pistorius (Saar 05 Saarbrcken / TTV Schwalbach)


26. DKT, Senioren

Mit Valentin Langehegermann, Werner Hager, Alois Heinrich und Manfred Jochum gab es vier Topgesetzte von denen viel erwartet werden durfte. Werner Hager konnte sich dann in einem sehr gutem Finale gegen Manfred Jochum durchsetzten.

Zuvor gab es jedoch eine Reihe guter Spiele und die Stimmung bei den Senioren war sehr gut. Fr berraschungen sorgte vor allem Alois Heinrich, der sowohl gegen Siegmar Mathieu als auch gegen Hermann Emmrich verlor und als Gruppendritter gegen die beiden Defensivasse Valentin Langerhegermann und Stefan Schmitt bestehen musste, bevor er, erkennbar ermattet im Halbfinale gegen Manfred Jochum chancenlos war.
Im Halbfinale gewann Werner Hager recht sicher gegen Manfred Bayer, der zuvor den berraschungssieger der Gruppe 2, Siegmar Mathieu ausgeschaltet hatte.
Auch andere Viertelfinalspiele, wie die von Hans Joachim Szsceponek gegen Werner Hager, also zweier Landesmeister, wenn auch in unterschiedlichen Altersklassen und Hermann Emmrich gegen Manfred Jochem hatten ihren Reiz, wenn auch die Sieger letztendlich nicht zu gefhrden waren. Wieder einmal war die Seniorenkonkurrenz eine gelungene Veranstaltung, die allen Beteiligten viel Spa machte.

1. Werner Hager (SSV Hargarten/Reimsbach)
2. Manfred Jochum (SV 08 DJK Bous)
3. Manfred Bayer (TTC Altenwald)
3. Alois Heinrich (DJK Thalexweiler)

Viertelfinalisten
- Siegmar Mathieu (TSV Grnwald)
- Hermann Emmrich (DJK Roden)
- Hans Joachim Scszeponek (TTC Limbach)
- Stefan Schmitt (TTC Wehrden)


Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer